Taufe von der Kirche bis zum Fest

Tischdekoration Taufe

Spätestens, wenn die Familienplanung Konturen annimmt, wird auch so ganz langsam an die Taufe gedacht. Ist der Nachwuchs auf der Welt, dann realisiert es sich schnell, die Festlichkeit von Anfang bis zur Tischdekoration zu planen. Der Tag, an dem das Baby getauft wird, ist ein Ritus als Zeichen für den sichtbaren Eintritt in das Christentum. Nach der Übersetzung aus dem griechischen bedeutet „taufen“, ein- oder untertauchen, also genau der Vorgang über dem Taufbecken in jeder Kirche. Es ist eine Vorbereitung auf die spätere Kommunion oder Konfirmation, die wiederum die Eigenständigkeit bezeichnet.
Im Zusammenspiel mit den kirchlichen Riten stehen die weiteren Vorbereitungen für das Fest der Taufe. Sind die Paten ausgesucht, die Kirche gewählt und eine Liste der weiteren Gäste zusammengestellt, dann ist auch die erste Hürde genommen. Aber noch lange ist kein Ende in Sicht. Die Diskussionen über die Ausstattung des Säuglings für diesen besonderen Tag können sehr unterschiedlich und langwierig ausfallen. Wollen die jungen Mütter eine mehr modisch, im Trend liegende Bekleidung, so lieben die Großmütter das seit Alters her bekannte Taufkleid, welches sich bestimmt noch von den eigenen Kindern im Hause befindet. Damit wird klar, dass bis zur Tischdekoration erst mal ein weiter Weg zurück gelegt wird.
Der Brauch von, in Tüll gehüllten, gezuckerten Mandeln, sollte zwischen drei, fünf und sieben Stücken liegen, auf jeden Fall ungerade. Diese stehen für Glück, Liebe, Gesundheit, Erfolg und Segen. Als kleine Gastgeschenke mit aufwendiger Verpackung sind sie sehr beliebt und gehören einfach dazu.
Genau so verspielt, präsentiert sich die Tischdekoration für die Taufe. Je nach Geschlechtsart stehen himmelblau und rosa im Vordergrund. Tischbänder aus Tüll, Spitzen und dergleichen mit zahlreichen Accessoires in Richtung Baby oder Teddy oder, oder, oder, sorgen für das fest geprägte Aussehen des Tisches. Zum Tischband passende Servietten sind ohne Frage zu wählen. Das berühmte i-Tüpfelchen ist die Tischkarte mit einem Bild des Täuflings und einem Taufspruch.
Ein solch ausstaffiertes Fest, einschließlich der hübschen Tischdekoration, hinterlässt großen Eindruck bei den Gästen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.