Geburtstagsgedichte und deren Wirkung

Alle Jahre wieder kehren nicht nur die Feiertage, nein, auch die Geburtstage wieder. Vom ersten bis zum zigsten Geburtstag tauchen in den Medien alle möglichen Geburtstagsgedichte auf. Ganze Bücherreihen sind gefüllt mit derartigen Sprüchen, beziehungsweise mit Lyrics.
Ja, und genau diese Reime und Texte drücken gerne auf die Tränendrüsen. Angefangen bei den lustigen Worten für die Kleinen bis hin zu den ehrenden Lobreden für die älteren Herrschaften ist vieles zu finden. Nicht nur in der Literatur kann gesucht werden. Das Internet sucht, je nach Bedarf, Welt weit nach dem geeigneten Geburtstagsgedichte. Wem das auch noch nicht genügt, der kann gerne sich selbst schriftstellerisch engagieren. Selbstverständlich lassen sich vorgefertigte Schriften mit zusätzlichen Worten ebenso verfeinern und wirken dann wie auserlesene zusätzliche Kräuter beim Essen.
Der gewisse Esprit wertet die Geburtstagsgedichte auf. Das berühmte I–Tüpfelchen bekommt das Ganze noch, wenn der „Dichter“ alles vorträgt.
Besonderheiten, wie ein Resümee oder eine Abhandlung über ein spezielles Thema im Bezug auf das Geburtstagskind, kommen sehr gut an. Bei den Senioren werden derartige Geburtstagsgedichte, sprich Geschichten, noch lange Jahre danach wieder hervorgeholt und gelesen.
Oft, ja meistens, wirken Geburtstagsgedichte mehr als jedes noch so lieb ausgesuchte Geschenk. Die Wertigkeit ist eine andere –eben eine Besondere. Nicht nur bei den älteren Jahrgängen ist das so, nein, auch die Junioren freuen sich über schöne Worte in Reimform. Man kann dabei viel Gefühl ausdrücken und damit sich selbst Genüge leisten. Die richtigen Worte in einem richtigen Rahmen sorgen bei Beschenkten wie auch den übrigen Gästen für Freude – also auf zum Geburtstagsgedichte formulieren.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.