TMT9544.jpg

Frühlingsfeste – unterschiedlich gefeiert in Europa und der Asiatischen Welt

Tischdekoration Frühling

Endlich ist es soweit, der Frühling zieht ein und vertreibt die düstere Jahreszeit – die Sonne lacht und die Gemütslage steigt an.
Ausgefallene Tischdecken helfen uns, den Frühling ins Haus zu holen, es gibt nichts Schöneres, als an einem schön gedeckten Tisch zu speisen, ob nun mit einem feinen Leinentischtuch oder mit den schnell zu entsorgenden Duni Tischdecken.
Für ein Frühlingsfest zu kreieren, sind auch unbedingt Blumen erforderlich, wie Hyazinthen, Tulpen, Osterglocken und Narzissen, die jede Tischdekoration beleben. Nicht nur in Deutschland wird ein Frühlingsfest mit der Familie und Freunden gefeiert in geselligen Runden.
Auch die Chinesen zollen dem Frühling ein Fest der besonderen Art, jedoch mit vielen Leuten, Gastfreundlichkeit hat hier noch einen besonders großen Stellenwert. In der asiatischen Welt wird anders eingedeckt als bei uns, wo Gabeln, Messer und Löffel auf dem Tisch nicht fehlen dürfen.
Ein chinesischer Tisch wird mit vielen kleinen Schälchen, Tellern und Stäbchen eingedeckt, was man sich bei uns nicht vorstellen kann, mit diesen zu speisen. Kulturelle Unterschiede sind so alt wie die Welt, nicht nur bei der Tischdekoration und den Geschirrteilen, nein, auch bei den Speisen, wo bei uns Nudeln und Kartoffeln den Vorzug erhalten, gibt es in fernen Ländern Reis und statt Schweine- und Rinderbraten werden Fischspezialitäten der ausgefallenen Art aufgetischt, gesundheitlich gesehen sicherlich auch viel Ernährungsbewusster. Bei den Europäern kennt man Menüs mit zu 5 Gängen und in China zum Beispiel werden viel kleine Köstlichkeiten serviert, bis nahezu 30 an der Zahl.
Schön ist es, wenn alle Räume sich auf den Frühling einstellen, denn das Ambiente gehört genauso zur Tischdekoration wie der Tisch selbst. Naturmaterialien auf dem auserkorenen Tischtuch zu dekorieren, werden immer wieder gerne gesehen und verleihen dem Tisch einen Hauch der Frische und Natur. Aus dem Garten oder Wald werden Baumgeäste geholt und mit kleinen Löchern versehen, in die dann die Teelichter für die Tafel ihren Platz finden. Eingedeckt mit einem bunten Tafelservice bekommt der Tisch den letzten Schliff sozusagen und die Servietten – angepasst an die Grundfarbe der Tischdekoration – werden in Blütenform gefaltet und auf den Tellern verteilt.
An einem Tisch Platz zu nehmen, der mit viel Liebe und Ideenreichtum eingedeckt wurde, ist immer wieder ein absolutes Erlebnis mit Seltenheitswert.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.