Ein runder Geburtstag

Der runde Geburtstag ist zwar das Ende eines Lebensabschnitts, doch damit beginnt auch wieder ein Neuer, der gefeiert werden sollte.

Meistens werden eine Vielzahl von Gästen zu einem solchen Ereignis eingeladen und deshalb sollte man sich Gedanken über die Sitzordnung machen. Familie und gute Freunde sitzen natürlich in der Nähe des Geburtstagskindes. Die restlichen Gäste können ruhig bunt zusammen gesetzt werden.

Die Tischkarten können entweder aus Papier sein oder auch aus anderen Materialien, die zu der Jahreszeit passen. An diesen wird einfach ein Band befestigt, an dem dann ein Zettel mit dem Namen hängt, oder der Name wird mit dem richtigen Stift auf die Frucht oder das Obst geschrieben.

Ähnlich kann man es auch bei der Menükarte halten. Diese kann in Form eines Buches oder einer Einladungskarte sein. Die Seiten werden durch schöne Bänder miteinander verbunden, auf den Seiten steht dann die Menüfolge.

Kleine Einweg-Kameras für jeden Gast lockern garantiert die Stimmung auf, denn jeder kann seine persönlichen Eindrücke des Tages damit festhalten.

Wer nur mit engen Freunden und Verwandten feiert muss nicht so sehr auf die richtige Platzierung des Geschirrs achten. Die Servietten können auf den Teller oder links von ihm platziert werden. Als Dekoration können Bänder um Servietten sowie um das Besteck gebunden werden.

Bei der Wahl der Blumen können alle Blumen gewählt werden die einem gefallen, nur muss darauf geachtet werden, dass die Farben nicht zu bunt sind. Kerzen sollten ebenfalls farblich passen. Sie dürfen nur keinem die Sicht versperren und blenden. Am besten wählt man ein großes Blumengesteck für die Mitte des Tisches und platziert die Kerzen um dieses herum.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.