Tischdekoration & Symbole Kommunion 2011

Für die Erstkommunions-kinder hat eine aufregende Zeit begonnen. Seit Wochen werden die Kinder auf einen ganz besonderen Tag vorbereitet – die erste heilige Kommunion. Während die Kinder ihren Weg zu Gott suchen und genauer erkundschaften, gehen den Eltern schon die ersten Vorbereitungen durch den Kopf. Vom Kommunionskleid bzw. – anzug, über die Einladungs- & Menükarten, bis hin zur Tischdekoration zur Kommunion wird jetzt nach und nach alles geplant und organisiert.

Dann endlich ist es soweit – der Tag der ersten heiligen Kommunion ist gekommen. Nach einer feierlichen Messe geht es anschließend zur Feier ins Elternhaus oder in ein Restaurant. Um dem Anlass den passenden festlichen Rahmen zu verleihen werden die Tische besonders schön dekoriert.

Versuchen sie nicht aus einer Kommunion eine „kleine Hochzeit“ zu machen. Ein Kommunionskind sollte immer noch ein Kind und somit natürlich bleiben. Gerade in der Vorbereitungszeit haben die Kinder gelernt einen Weg zu Gott und somit zu sich selbst zu finden. Diese Natürlichkeit sollte auch am Tag der Kommunion beibehalten werden. Dies spiegelt sich auch in der Tischdekoration wider. Die Tischdekoration wird deshalb zwar sehr festlich, aber nicht zu überladen eingedeckt. Hier gilt ganz klar „Weniger ist mehr“. Nur so kommen die typischen Symbole zur Kommunion ausdrücklich zur Geltung.

Eine Tischdekoration zur Kommunion in blau stellt einen tollen Bezug zu Gott und der Dreifaltigkeit da. Blau ist das Symbol des Heiligen Geistes, erinnert an das Wasser und somit an Jesus, der über das Wasser ging. Blau ist zugleich ein Zeichen der Treue und somit auch der Treue zu Gott. Erklären sie ihrem Kind den tieferen Sinn dieser Tischdekoration und sie werden staunen mit wie viel Stolz ihr Kind diese Informationen an die gesamte Verwandtschaft weitergibt.

Eines der bedeutsamsten Symbole in der Kirche ist der Fisch. Dieser fließt als zusätzliches Symbol in die Kommunions-Tischdekoration mit ein. Stumpenkerzen, präsentiert in grünen Kerzenhaltern, dienen als kleiner Farbtupfer und sorgen zudem für das rechte Licht. Der selbige Grünton wird zudem in Form von Streublättern und Tischbändern wieder aufgegriffen. Passende unifarbene Servietten werden als Herz gefaltet, heißen die Gäste „herzlich“ willkommen und sorgen im Gesamtbild der Tischdekoration für eine „herzliche“ Stimmung.
Gerne können die Gäste dem Kommunionskind in einem Gästebuch ein paar nette Zeilen und somit eine bleibende Erinnerung an die erste heilige Kommunion hinterlassen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.