onlineshop

Tischdeko und Weihnachtsbäume

Welcher Weihnachtsbaum soll`s denn sein???

Jedes Jahr die gleiche Frage um den Weihnachtsbaum! Hier ein paar Tipps für Ihre Entscheidung.

Blaufichte:

Viele, die sich früher für die Rotfichte entschieden haben, wählen heute die Blaufichte. Vorteil: Sie duftet herrlich nach Wald und hält bis zu 20 Tage. Außerdem ist der blaugrüne, schlanke Baum sehr belastbar und hält auch einer üppigeren Dekoration stand. Nachteil: Die Nadeln sind sehr spitz und können übel stechen.

Kiefer:

Sie gehört zu den ersten Christbäumen und ist damit ein echtes Original. Heute haben Kiefern jedoch nur noch etwa einen Prozent Marktanteil, denn sie sind relativ teuer. Liebhaber schätzen das wunderbar intensive Harzaroma. Nachteil: Kiefern halten leider nicht sehr lange.

Nordmanntanne
Jeder zweite der rund 25 Millionen Weihnachtsbäume, die in Deutschland alljährlich verkauft werden, ist eine Nordmanntanne. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Baum nadelt kaum, ist lange haltbar und formschön. Aber: Er duftet nicht und ist teuer.

Blautanne
Sie wird im Volksmund auch Edeltanne genannt und gehört wegen ihres wunderbar intensiven Duftes zu den beliebtesten Weihnachtsbäumen. Nachteil: die Nadeln sind äußerst stachelig, Vorsicht beim Schmücken! Tipp: Haustiere und kleine Kinder mögen die piksenden Nadeln nicht und bleiben dem Baum dadurch meist freiwillig fern.

Nobilis Tanne
Der formschöne Baum sieht häufig aus, als sei er gemalt und ist daher ein Muss für Ästheten! Die Nadeln sind fest und nach oben gebogen. Dadurch lassen sich die Äste gut schmücken. Der aromatische Duft sowie eine lange Haltbarkeit sprechen ebenfalls für die Tanne. Nur der hohe Preis nicht.

Ihr www.Tafeldeko.de Team

zum Onlineshop
0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.