Sinn, Zweck und Gestaltung der Geburtstagskarte

Ständerweise stehen in den verschiedensten Geschäften Karten für alle möglichen Anlässe, einschließlich der Motive für einen Geburtstag. Bei der Auswahl von Geburtstagskarten hat man die Qual der Wahl. Als erstes ist das Outfit zu klären, was wiederum in engem Zusammenhang mit dem Empfänger steht, dessen Alter oder Geschmack dabei ausschlaggebend ist.
Konservativ und neutral oder flippig und modern. Einige Karten zeigen das Geburtsjahr und teilweise noch das passende Horoskop auf, andere zeigen Comicfiguren, uralte Fotos und so weiter und so fort, die Aufzählungen würden Seiten füllen. Auf jeden Fall kann man im Handel für alle was geschmacklich Passendes finden.
Letztendlich spielt der danach geschriebene Text mitunter eine bedeutende Rolle. An und für sich ist auf solchen Geburtstagskarten alles Wichtige vorgedruckt, so dass eigentlich nur noch der Name geschrieben werden muss. Da das die meist gewählte Form ist, bedeutet es aber nicht, dass das die beliebteste Art ist. Ein paar Sätze dazu gefügt, kommen bestimmt besser an.
Sinn und Zweck wären damit erledigt – aber komplett gestaltete Geburtstagskarten verblüffen das Geburtstagskind. Die Freude einer solchen Karte wirkt sich auf die Feier von dem Geburtstag mit aus. Natürlich kann man unter Beihilfe des Computers eine Karte oder gar einen Brief zum anfallenden Anlass benutzen. Gerade wenn die eigene Handschrift ein Graus ist, ist die Auswahl der Schriften ein unbedingtes Muss. Wir sprechen nicht von der Unterschrift, die sollte immer von Hand sein. Es gibt spezielle Programme für die Erstellung von diversen Karten und Briefen, man kann aber auch einfach in einem Schreibprogramm wie beispielsweise Word arbeiten.
Beispielsweise eine Klappkarte in DIN-A4 Form ist die einfachste Lösung. Man gestaltet die erste Seite, nicht vergessen „Querformat“ aussuchen, rechts mit einem Muster, Bild oder einer Fotografie. Den obligatorischen Spruch wie: „Herzlichen Geburtstag“, kann mit Hilfe des WordArt Kataloges geschrieben und über das Motiv gerade, schräg oder sonst irgendwie gesetzt werden. Bei der zweiten Seite könnte links ein passender Spruch oder ein selbst gewählter Text stehen. Rechts mit oder ohne Zitat oder so die Grüße.
Das Ganze geknickt, geklebt oder mit einem Band zusammengefasst, lässt die persönlichsten Geburtstagskarten, die man sich vorstellen kann, entstehen. Sie krönen am Geburtstag sicherlich den Tisch mit den Geschenken.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.