Ökologische Hochzeit

“Weiß und strahlend geht die Braut”. So beschrieb und besang der Autor Antonio Prieto die Bräute. Heutzutage scheint es so zu sein, dass die ökologischen Hochzeiten in Mode sind. Und die Farbe “grün” wurde zu ihrem Symbol.

Ist dies eine vorübergehende Mode? Niemand weiß es. Aber es setzt sich diese Art von Hochzeit in Ländern wie England langsam durch.

Die Brautkleider werden aus recycelbaren Materialien hergestellt. Der so traditionelle Luxuswagen hat den Fahrrädern als Transportmittel Platz gemacht. Die Blumensträuße werden persönlich aus gesammelten Blumen hergestellt – im Hausgarten-.
Die Speisekarte überrascht uns mit gekochten Speisen aus organischen Produkten, in der Gegend angebaut und vor Ort hergestellt. Das Thema Gäste bleibt nicht zurück, ökologisch gesprochen. Um ein Beispiel zu geben: anstatt das verwendete Geld in den Kauf einer Bergkristalllampe zu stecken, spenden die Gäste den Betrag im Namen der Eheleute an Nichtregierungsorganisationen und ökologische Gruppen.

Die Brautmode wurde von dem ökologischen Trend angesteckt. Und natürlich finden Ausstellungen von Kreationen statt, die das Motto haben: das Brautkleid ist nicht nur für eine einzige Verwendung da.
In Madrid, der Hauptstadt Spaniens, war bis zum vergangenen 6. April die Ausstellung “Ökologische Brautmode” geöffnet, in der man Entwürfe und Kleider anschauen konnte, die von 124 Designern gefertigt wurden. Es wurden Kleider gezeigt, die zu Brieftaschen oder Bikinis umgewandelt werden. Zweiteiler werden aufgelöst, um andere Kleider herzustellen. Bettwäsche, die als Brautausstattung dient oder umgekehrt.

Dies ist ein Beispiel der Entwicklung der gesellschaftlichen Gewohnheiten und der verschiedenen Brautstile. Ein eindeutiger Spiegel der geschehenen wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen.

Berta Martín

Ihr Team www.tafeldeko.de

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.