Mottoparty „Italia“ und die Tischdekoration

Tischdekoration Italia

Italien ist ein beliebtes Reiseziel und nicht nur der Deutschen. Italien, am Mittelmeer gelegen, mit seiner Hauptstadt Rom zieht jedes Jahr Tausende Urlauber in seinen Bann. Vor allem auch die italienische Küche ist sehr beliebt, doch auch die Mode ist teilweise Grund des Aufenthaltes in Italien. Gerade der Gardasee ist beliebt bei Jung und Alt, bietet er doch sehr viel Abwechslung während der Urlaubszeit. Doch wie immer: der Urlaub ist viel zu schnell zu Ende, die Heimreise muss wieder angetreten werden.
Zu Hause angekommen, wird mit dem befreundeten Ehepaar ein Foto- und Videoabend veranstaltet,
um die zahlreichen Fotos und aufgenommenen Filme ansehen zu können. Und da ist natürlich ganz klar, das Motto des Abends ist „Italien“.
Zu diesem Anlass werde typische, italienische Häppchen und Speisen und natürlich italienischer Vino, gereicht, um nochmals im gesamten an den Urlaub erinnert zu werden. Und die passende Tischdekoration darf natürlich nicht fehlen.
Um die Farben Italiens auf dem Tisch zu finden, wird das Satin Tischband – Adria, in den Farben grün, weiß und rot nebeneinander in der Mitte des Tisches angeordnet. Darauf werden ebenfalls grüne, weiße und rote Glasnuggets verteilt, zur Auflockerung des Ganzen. Weiße Teller, mit den „Servietten Italia 08“ dekoriert, zieren den Platz jeden Gastes. Die Servietten zeigen das typische, italienische Flair, die Gemütlichkeit und Ruhe, die Italien verkörpert, und was schon als Wahrzeichen Italiens gilt, die gute, alte Vespa. So erinnern auch die Servietten an das Leben Italiens, welche Freude man im Urlaub in Italien hatte.
Kerzenhalter mit Efeu verziert, mit hohen roten Leuchterkerzen runden das Gesamtbild ab, verleihen dem italienisch dekorierten Tisch ein gewisses Maß an Stil und Behaglichkeit. Und natürlich dürfen die Weingläser für den edlen italienischen Tropfen nicht fehlen. Mit Parmaschinken, Antipasti, Pasta, Pizza und Tiramisu verwöhnen die Gastgeber die Gäste, verleben so einen schönen Abend, ganz nach dem Motto des Urlaubs: genießen und sich wieder etwas in den Urlaub zurück versetzen lassen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.