Kommunion-Tisch-gruen.jpg

Kleidung zur Kommunion

Ein Familienfest unvergesslich!

Schön soll doch die Feier werden, das Kommunionkind soll schick aussehen. Man macht sich im voraus immer schon so viele Gedanken, welches Kleid, eher einfach gehalten , prunkvoll…Das Outfit für den Jungen, eher Anzug oder doch eher dunkle Hose und einen Blazer, welchen Haarschmuck wie soll die Frisur sein, Kravatte oder ist die doch eher zu fein…?

Müssen es den neue Kleider sein?
Hier wird einem immer schon geholfen mit den sogenannten Kommunionskleiderbörse. Meist durchgeführt von den Kindergärten ( Fördervereinen) in den jeweiligen Dorf. Diese werden immer schon bis zu einem Jahr oder drei, vier Jahren bevor die nächsten zu Kommunion gehen angeboten. Hier werden meist die Kommunionswaren ( Kleider, Taschen, Haarschmuck, Anzüge, Jacken etc. ) zu vorgegangener Kinder angeboten. Hier kann man schauen ob etwas passendes schönes dabei ist.
Ansonsten gibt es die regulären Geschäfte die speziel ausgestattet sind mit Neuware für Kommunionsware und Zubehör. Welches Kleidungsstück ist das richtige? Was steht ihm besser? Auf was sollte man achten?
Man muss bedenken es sind Kinder dir hier zu Kommunion gehen. Gerade Kinder haben ein sehr großen Bewegungsdrang, den sollte man auch an einem solchen Tag nicht unterdrücken. Man sollte von daher schon darauf achten das die Kleidung nicht zu eng sitzt und angenehm bequem für das Kind ist.
Die Erstkommunion ist auch etwas anderes als die Konfirmation. Es sind noch Kinder und man sollte sie auch als Kinder sehen und nicht als kleine Erwachsene. Auch in einem tollem Kleid oder einem Anzug bleibt ihr Kind immer noch ein Kind.

Das tragen der Kleidung und aussuchen ist auch eine Geschmacksache, wichtig ist es auf die Bedürfnisse des Kindes achten. Das Kind muss sich an dem Tag wohlfühlen. Lassen Sie Ihr Kind bei der Entscheidung soweit wie möglich mitwirken.
Gemeinsam Entscheidungen treffen, so wird der Tag für die Eltern sowohl für das Kind doch gleich schon viel entspannter.
Vielleicht gehören sie auch einem Gemeindekreis an , sie keine klassische Kommunionskleider vorsieht.
Dort gehen die Kinder meist in Kutten oder in bestimmt Gewänder der Erstkommunion entgegen. Dieses hat auch gewisse Vorteile, die Gedanken über die Auswahl und nach dem Stöbern der Kleider für das Kind erledigt sich. Keine Fahrten in Geschäfte aussuchen und anziehen von Unmengen an Kleidern. Natürlich wird auch hier erheblich der Geldbeutel geschont. der Druck und die Laufereien erledigen sich damit von selbst.
Das wichtigste an Diesem Tag ist, dass das Kind einen unvergesslichen Tag erlebt und somit noch lange, an seine Erstkommunion erinnert wird. Je entspannter das Kind den Tag erlebt um so einfacher wird es auch für die Eltern werden.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.