Hochzeitsratgeber für die Brauteltern

Die Hochzeit – sie bedeutet nicht nur viele Vorbereitungen für das Brautpaar, nein, auch die Brauteltern sind gefragt – in welcher Form, das zeigen Hochzeitsratgeber. War es früher so, dass die Brauteltern sich die Kosten für die Hochzeit teilten, ist es heute etwas anders. Entweder zahlt das Brautpaar die gesamte Hochzeit oder die Eltern und das Brautpaar teilen sich die Kosten. Diese Tatsache, dass der Brautvater die Hochzeit zahlte, kommt noch aus den Zeiten, als die Töchter über kein eigenes Einkommen verfügten und da musste eben der Brautvater dafür aufkommen.

Hochzeitsratgeber – wer macht was?

Anlässlich der Hochzeit und der Hochzeitsfeier ist nicht nur das Brautpaar im Vorfeld mit der Organisation eingebunden, sondern auch häufig die Brauteltern. So hat jeder seinen Part zu erfüllen, damit die Hochzeit zu einem vollen Erfolg wird. Hochzeitsratgeber sind hier eine perfekte Hilfe, wenn es darum geht, zusammenzutragen, was für eine Hochzeit alles geplant werden muss. Auch die Traditionen werden aufgeführt, beispielsweise die Kosten der Hochzeit betreffend. Wie bereits erwähnt, übernahmen früher die Brauteltern die Kosten der Hochzeit. Und in dem einen oder anderen Hochzeitsratgeber steht, dass die Eltern des Bräutigams traditionell die Bekleidung des Bräutigams, die Übernachtung für Gäste von außerhalb und die Kosten für ein Probeessen aufkommen mussten. So gab es gewisse Vorgaben, die sich auf alte Traditionen beriefen. Heute kommen oftmals die Brautpaare selbst für die Kosten der Hochzeit auf.
Wo wir gerade bei Traditionen sind – bei vielen Hochzeiten hält der Brautvater eine Rede. Und auch dem Bräutigam steht eine Rede während der Hochzeitsfeier zu. Während der Brautvater den Bräutigam in der Familie begrüßt und ihm seine Tochter „übergibt“, bedankt sich der Bräutigam bei seinen Schwiegereltern und kann noch einige Worte an seine Braut richten.
Welche Inhalte diese einzelnen Hochzeitsreden haben können, zeigen diverse Hochzeitsratgeber.
Und natürlich findet man in den Hochzeitsratgebern auch Punkte zu Hochzeitsspielen, Beiträgen, die von den Gästen oder Trauzeugen kommen können und vieles mehr – alles in allem Dinge, die für eine wundervolle Hochzeit stehen.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – mehr als hilfreich

Für die Planung einer Hochzeit und der Hochzeitsfeier ist ein Hochzeitsratgeber mehr als hilfreich. Es muss so vieles beachtet werden, damit dieser Anlass zu einem traumhaften, unverwechselbaren und unvergesslichen Moment wird. Da darf nichts schief gehen, da muss alles passen und klappen. Deshalb legen die angehenden Brautpaare ganz großen Wert auf die Hochzeitsplanung. Denn wer hierbei an alles denkt, der ist schon mal auf der sicheren Seite. Natürlich kann immer passieren, dass während der Trauungszeremonie oder der Hochzeitsfeier etwas schief läuft – aber man kann nun mal nichts vorhersehen oder beeinflussen.

Was sollte man alles für die Hochzeit planen – der Hochzeitsratgeber hilft

Die Planung der Hochzeit von A bis Z – so kann man den Inhalt eines Hochzeitratgebers kurz beschreiben.
Hochzeitsratgeber geben Tipps, bieten Checklisten, anhand derer man die Hochzeit Punkt für Punkt planen und organisieren kann und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Dank Internet und so mancher Hochzeitsforen können im Vorfeld viele Unklarheiten beseitigt werden, Brautpaare, die bereits die Hochzeit hinter sich haben, erzählen, wie alles lief, was gut war, was man hätte besser machen können. Solche Dinge sind bei der Hochzeitsplanung sehr hilfreich, so können vielleicht auch Dinge, an die man bisher gar nicht gedacht hat, in den Fokus rücken.
Sie sehen, der Hochzeitsratgeber ist für die Planung der Hochzeit sozusagen schon Pflicht. Natürlich kann man mit den Freundinnen und Familienmitgliedern aufführen, was man alles an der Hochzeit möchte, und selbst eine Checkliste ausarbeiten. Doch so mancher Hochzeitstipp ist schon hilfreich und von daher lohnt sich der Blick in den Hochzeitsratgeber schon.
Was muss denn nun alles für die Hochzeit berücksichtigt werden? Nun, als erstes müssen die Papiere vollständig sein, damit das Brautpaar das Aufgebot bestellen kann und den Termin für die Standesamtliche Trauung terminieren kann. Dann muss vielleicht die kirchliche Trauung terminiert werden und die Orte, an denen man mit den Gästen feiern möchte, müssen ebenfalls gebucht werden. Brautstrauß, Kleidung, Essen, Getränke, Gastgeschenke, Gästeliste und so weiter und so fort – all das und vieles mehr gehört in die Hochzeitsplanung.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber für den schönsten Tag im Leben

Hochzeitsratgeber – mit ihnen ist man für den schönsten Tag im Leben sozusagen bestens gewappnet. Die diversen Ratgeber, die man im Internet oder in Zeitschriften speziell zum Thema „Heiraten“ findet, greifen alle Eventualitäten auf, die bei einer Hochzeit relevant sind und in Frage kommen könnten. Checklisten, die Punkt für Punkt auf die eigene Hochzeit abgestimmt werden können, erleichtern die Planung der Hochzeit. Natürlich möchte man den schönsten Tag im Leben in der Regel auf eine ganz besondere Weise erleben – eben ganz nach den eigenen Vorstellungen.

Hochzeitsratgeber – einige Punkte

Für die Hochzeit muss so einiges beachtet werden. So sind erst einmal alle Formalitäten wie Papiere, die für die Eheschließung notwendig sind, zu beschaffen. Nur mit den Papieren kann das Aufgebot bestellt und so die erste Hürde für die Hochzeit genommen werden. Danach geht es weiter, denn die Gäste müssen eingeladen und die Hochzeitslocation muss ausgesucht werden. Essen, Getränke und auch die Tischdekoration gehören zur Planung dazu, schließlich möchte man den Gästen einen schönen Rahmen und natürlich diverse Köstlichkeiten zuteilwerden lassen. Und dann ist da noch der Unterhaltungsfaktor, der ebenfalls mit in die Hochzeitsplanung aufgenommen werden sollte. Alleinunterhalter, DJ oder andere Varianten? – der Hochzeitsratgeber hat hierfür die entsprechenden Tipps parat. Und nicht nur das, der Ratgeber verrät zudem, wie die Hochzeitsfeier unterhalten werden kann, gibt auch den Gästen Tipps, wie sie zur Gestaltung der Hochzeit beitragen können. Es ist die Gesamtheit der Hochzeit und der anschließenden Feier, die den Tag zum schönsten im Leben eines Paares macht.
Der Hochzeitsratgeber beinhaltet auch Tipps zu Hochzeitskleidung und diversen Traditionen, die es anlässlich der Hochzeit gibt. So werden in manchen Regionen an der Haustüre wunderschöne Kränze angebracht, die eben zeigen sollen, dass hier geheiratet wird. Oder auch die Traditionen, dass die Braut etwas „Altes, Gebrauchtes und etwas Geliehenes“ bei der Hochzeit tragen sollte.
Hochzeitsratgeber sind eine hervorragende Möglichkeit, für den besonderen Tag alle Eventualitäten zu planen.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – für die Planung mehr als wichtig

Für die Planung der Hochzeit ist ein Hochzeitsratgeber mehr als wichtig und sinnvoll. Die Ratgeber sind im Internet, in Büchern als auch in Zeitschriften, die sich rund um die Hochzeit drehen, zu finden. Die Planung einer Hochzeit macht man nun mal nicht alle Tage und da gibt es etliche Punkte, die man wissen muss, damit alles glatt läuft. Ohne einen Hochzeitsratgeber wird das eine oder andere vielleicht vergessen und das wäre für solch einen besonderen Tag natürlich mehr als fatal.

Was beinhalten Hochzeitsratgeber alles?

Hochzeitsratgeber – sie beinhalten alles, was die Hochzeit betrifft – von A wie Anprobe bis Z wie Zeremonie. Und auch Punkte wie „Wer sitzt wo?“, „Gestalten von Hochzeitseinladungen“, Trausprüche oder „Traditionen zur Hochzeit“ gehören zum Inhalt des Hochzeitsratgebers. Oder auch ein kleiner Knigge zur Hochzeit ist Bestandteil des Ratgebers. So gibt es beispielsweise in punkto Hochzeitsrede gewisse Formalien – aber weiß die jemand gerade mal so? Also jemand, der noch nicht geheiratet hat oder noch nicht selbst eine Hochzeit organisiert hat. So dürfen Reden „geschwungen“ werden, wenn alle Gäste anwesend sind. Zuerst hält der Brautvater seine Rede und dann dürfen sich – allerdings im gebührenden Abstand – andere Redner anschließen. Und dabei sollte eine Rede – ganz gleich von wem – nicht mehr als drei oder vier Minuten dauern. Sonst wird es schnell zu langatmig, vor allem dann, wenn mehrere ihre Rede halten möchten.
Und auch die Sitzordnung ist Bestandteil des Hochzeitsratgebers – in der Kirche als auch bei der anschließenden Hochzeitsfeier. Dass der erste Tanz, nämlich der Hochzeitswalzer dem Brautpaar gehört, das kann man noch ohne Hochzeitsratgeber wissen. Aber viele Punkte kann man einfach nicht kennen, dafür ist das Ganze auch zu vielseitig und umfangreich.
Und damit alles glatt läuft und man an alles denkt, gibt es eben die Hochzeitsratgeber. Sie sind einfach hervorragend dazu geeignet, alle Eventualitäten abzuchecken und somit eine wundervolle Hochzeit mit all ihren Facetten genießen zu dürfen.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber mit Checkliste und Co

Für die angehenden Brautpaare ist ein Hochzeitsratgeber eine sinnvolle Sache. Dank diverser Tipps, die man in solchen Hochzeitsratgebern findet, kann die Planung der Hochzeit locker und gut organisiert, angegangen werden.
Doch was ist ein Hochzeitsratgeber? Nun, das kann natürlich zum einen eine Person sein – ein so genannter Weddingplaner. Dieser Planer hilft den planenden Brautpaaren, an alles zu denken – von der Gästeliste über das Catering bis hin zu den Dankeskarten und dergleichen mehr.

Die Hochzeitsratgeber im Internet

Sie können sich denken, ein solcher Weddingplaner kostet Geld. Geld, das manche Paare nicht in dem Ausmaß haben, dass sie sowohl eine Hochzeit als auch die gesamte Planung zahlen können. Deshalb ist oftmals Eigeninitiative gefragt, um die Hochzeit entsprechend kostengünstig zu planen.
Hochzeitsratgeber findet man im Internet – oder hier bei uns im Blog. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Hochzeit organisieren können.
Ein wichtiger Bestandteil der Hochzeitsplanung sollte die Checkliste sein. Diese können Sie sich in Zusammenarbeit mit den Vorschlägen aus dem Internet und Ihren eigenen Vorstellungen zusammenstellen. Diese Liste wird dann entsprechend Punkt für Punkt abgearbeitet, was erledigt ist, wird abgehakt und kurz vor der Hochzeit werden nochmals alle aufgeführten Punkte überprüft.
Doch bis dahin ist es ein langer Weg, der nicht nur zeitaufwändig, sondern oftmals auch sehr nervenaufreibend ist. Bei mancher Planung gab es schon heftige Ehekrisen, noch bevor man überhaupt verheiratet war. Deshalb sollten Sie zusammen die Checkliste erstellen und Bräutigam als auch die Braut ihre Wünsche bezüglich der Hochzeit aufführen. Gemeinsam gehen Sie die einzelnen Punkte durch, klären gemeinsam, was für Ihre Hochzeit möglich und durchführbar ist.
Und zudem können Sie sich auch Tipps von Ehepaaren einholen – diese standen auch mal vor der gigantischen Aufgabe, ihre Hochzeit planen zu dürfen. Sie können aus ihrer Erfahrung berichten, was gut oder was schlecht abgelaufen war. Und dieses Wissen können Sie sich für Ihre eigene Hochzeit zunutze machen.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – für eine perfekte Hochzeit

Ein Hochzeitsratgeber ist bei der Hochzeitsplanung ein sehr nützliches Equipment und liefert einem jede Menge Tipps. Die Hochzeit soll der schönste Tag des Lebens werden und da ist die Planung das A und O. Mit dem Hochzeitsratgeber kommt man seinem Ziel Schritt für Schritt näher und man kann sich auf einen unvergesslichen Tag freuen. Ein Tag, den man nicht mehr so schnell erleben wird. Die Hochzeit bringt nicht nur viel Freude mit sich, sondern erfordert auch eine durchdachte Hochzeitsplanung. Dieser wird man sich gerne widmen, denn am Ende wartet eine schöne Hochzeit auf einen. Angefangen bei der Auswahl der Lokation, der Gestaltung der Einladungskarten bis hin zu der Hochzeitsreise – so einiges muss organisiert, entschieden und durchgeführt werden. Die Liebe zum Detail ist gefragt. Der Hochzeitsratgeber ist da ein sehr nützlicher Leitfaden. Vor allem die Trauzeugen oder auch Familienmitglieder können einem mit Rat und Tat in dieser Zeit zur Seite stehen und den Tag perfekt machen.

Der Hochzeitsratgeber für die Hochzeitsplanung

Im Hochzeitsratgeber findet man vielerlei Themen, die zum Gelingen des Tages beitragen können. Brautmode, Trauringe, Hochzeitstorte, Tischdekoration, Musik und vieles mehr sind beispielsweise Punkte, auf die man im Hochzeitsratgeber eine passende Antwort finden kann. Sich zu entscheiden ist nicht immer einfach und das schon gar nicht, wenn es um die eigene Hochzeit geht. Da kann der Hochzeitsratgeber bei der Entscheidungsfindung durchaus hilfreich sein. Ob man letztlich standesamtlich oder kirchlich heiratet, spielt keine Rolle, denn so oder so soll es der schönste Tag werden. Des Weiteren ist die Hochzeits-Checkliste ebenfalls sehr zu empfehlen, denn man hat nicht nur die Aufgaben im Blick, sondern auch die Kosten. Man wird schnell feststellen, dass die Liebe zum Detail auch den Geldbeutel strapazieren wird und da ist solch eine Übersicht sehr hilfreich.
Der Hochzeitsratgeber, ob schriftlich oder online, ist definitiv eine „Lektüre“, die für die Hochzeit in Frage kommt. Wer im Vorfeld alles gut organisiert, wird voller Vorfreude dem besonderen Tag der Heirat entgegen fiebern.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber für den schönsten Tag

Der schönste Tag im Leben eines Paares soll in perfekter Weise ablaufen und damit dies gelingt, ist ein Hochzeitsratgeber äußerst sinnvoll. Hochzeitsratgeber gibt es sowohl im Internet als auch in Form der so genannten Weddingplaner.
Weddingplaner sind Menschen, die die Hochzeit von Anfang bis zum Ende durchplanen, auf die Wünsche des Brautpaares eingehen und das Unmögliche oftmals möglich machen. Wer einen Weddingplaner engagiert, der muss allerdings auch einige Euro hinblättern. Vielen Paaren ist es das wert, sie möchten den schönsten Tag im Leben erleben, ohne im Vorfeld sich mit der Planung plagen zu müssen.

Der etwas andere Hochzeitsratgeber

Der Weddingplaner als besonderer Hochzeitsratgeber wird zusammen mit dem Brautpaar die Wünsche notieren, auf Vorstellungen in punkto Hochzeitslocation, Ablauf, Hochzeitsfeier und der generellen Untermalung der Hochzeit eingehen.
Vorschläge für die einzelnen Punkte werden dann zu gegebener Zeit dem angehenden Brautpaar unterbreitet, teilweise gemeinsam die in Frage kommenden Orte für die Hochzeit und die Hochzeitsfeier besucht, ins Auge gefasst und gegebenenfalls aussortiert oder in die engere Auswahl genommen.
Aufgrund der Erfahrung der Weddingplaner handelt es sich schon um ganz spezielle Hochzeitsratgeber, sie können auf die Erfahrungen anderer Hochzeiten zugreifen und so manchen Fehler, den man selbst machen könnte, vermeiden.
Gehen die Wünsche des Brautpaares in Richtung Sologesang in der Kirche, Musikband während der Hochzeitsfeier oder die sonstige Unterhaltung während der Feier, um all dies kann sich der Hochzeitsplaner kümmern.
Das Brautpaar muss sich letztendlich nur auf den großen Tag vorbereiten, die Planung machen andere. So ganz in aller Ruhe, vollkommen entspannt und mit großer Vorfreude dem Tag der Hochzeit entgegengesehen werden, während andere Paare, die die Hochzeit selbst organisieren, schwitzen und überlegen, ob an alles gedacht wurde. Nach dem Motto: der Weddingplaner wird es schon richten, vergeht die Zeit wie im Fluge und der Tag der Hochzeit steht bevor.
Da können wir nur sagen: wir wünschen Ihnen eine traumhafte Hochzeit, einen wundervollen und unvergesslichen Tag und alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – nicht nur online

Denkt man an Hochzeitsratgeber, denkt man direkt an die Ratgeber, die man online über die verschiedenen Suchmaschinen findet. Dabei gibt es viele andere Hochzeitsratgeber, beispielsweise in Form von Büchern, Zeitschriften oder als Menschen. Letztere sind nämlich diejenigen, die selbst schon geheiratet haben oder bereits bei der Organisation einer Hochzeit mitgewirkt haben. Und dann gibt es noch die Wedding-Planer, die wirklich die gesamte Hochzeit bis ins kleinste Detail planen. Als Brautpaar heißt es nur: Wünsche äußern und dann entspannt und voller Vorfreude auf den großen Tag warten.

Die Hochzeitsratgeber und ihre Ideen

Schaut man sich im Netz oder in Büchern und Zeitschriften um, wird man viele Ratschläge entdecken, wie man die Hochzeit planen kann. Natürlich möchte man die eigene Hochzeit auf ganz besondere Weise erleben und von daher ist die Hochzeitsplanung ein wichtiges Detail im Vorfeld. Im Bekannten- und Verwandtschaftskreis gibt es garantiert einige, die bereits eine Hochzeit organisiert haben. Es ist sinnvoll, diese Personen zu fragen, denn sie haben Tipps, die äußerst hilfreich sind. Sie können aus eigener Erfahrung berichten, was besonders wichtig ist, was einem unwichtig erscheint und dennoch beachtet werden sollte. Solche Gespräche sind sehr hilfreich und Notizen zu machen, ist hier auf jeden Fall angebracht. So kann man einiges für die eigene Hochzeit mitnehmen und umsetzen.
Natürlich sind die Hochzeitsratgeber im Internet, Büchern und Zeitschriften ebenfalls sehr nützlich. Hier findet man oftmals Checklisten, die das Grundsätzliche, was für die Hochzeit und die Hochzeitsfeier zu beachten ist, beinhalten. Dazu zählen zum Beispiel das Erstellen der Gästeliste, die Trauzeugen, Brautjungfern, Hochzeitsfotograf, Brautstrauß und vieles mehr. In der Aufregung und Vorfreude ist manches schnell in Vergessenheit geraten oder man denkt einfach gar nicht daran.
Aus dem Grund ist der Hochzeitsratgeber – ganz gleich in welcher Form – auf jeden Fall zu empfehlen. Und delegieren und Freunde oder Familienmitglieder in die Hochzeitsplanung mit einbinden, ist sehr hilfreich.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – ein toller Helfer …

für die Hochzeitsplanung.

Der Hochzeitsratgeber ist ein Allrounder für die Hochzeitsplanung, denn solch eine Ansammlung an Ideen hält jede Menge Tipps auf einmal parat. Mithilfe des Hochzeitratgebers kann man in die konkrete Planung starten, wird neu inspiriert und kommt seiner Traumhochzeit ein Stück näher. Ein Hochzeitsratgeber kann schwarz auf weiß in Papierform existieren oder auch online in Form von einer Internetseite bzw. einem Forum. Was man letztlich für sich verwendet, wird eine Mischung aus allem sein, denn man wird sich das bestmögliche Nutzen heraus ziehen. Die Liebe zum Detail sind ebenfalls Schlagwörter, die man bei seiner Planung zu Herzen nehmen sollte. So kann man sich voller Vorfreude in die Vorbereitungsphase für seine eigene Hochzeit stürzen.

Der Hochzeitsratgeber als Begleiter für den besonderen Tag der Heirat

Der Hochzeitsratgeber hält beispielsweise Ideen für das Outfit, das Make-up, für die Hochzeitsfrisur, die Hochzeitseinladung, die Tischdekoration und vieles mehr parat. Es gibt eine Vielzahl von Rubriken, die zum Stöbern, Träumen und zum Tatendrang einladen. Der eine oder andere wird bereits eine grobe Vorstellung dessen haben, wie die Hochzeit auszusehen hat, allerdings lässt sich dies nicht immer eins zu eins in die Tat umsetzen und es heißt, eine Alternative zu finden. Dies ist jedoch kein Grund zur Panik – auch eine Alternative kann zum „Wow-Effekt“ des Tages werden. Jeder von uns legt eben sein Augenmerk auf ganz unterschiedliche Dinge. Für das eine Paar ist zum Beispiel die Lokation von großer Wichtigkeit, wogegen für das andere Paar ein unvergessliches Hochzeitsmenü an oberster Stelle steht, aber genau dies macht die Hochzeit zu etwas ganz Besonderem.
Wer das Bündnis der Ehe eingehen möchte, sollte frühzeitig mit der Planung beginn und diverse Möglichkeiten für sich abwägen. Sicherlich ist das finanzielle Budget bei allen Taten ein bedeutungsvoller Aspekt, den man nicht vernachlässigen sollte. Schließlich möchte man am Ende kein böses Erwachen haben – ganz im Gegenteil, die Freude und das Glück sollen überwiegen.
Der Hochzeitsratgeber ist auf jeden Fall ein informativer Begleiter für Jung und Alt – eben für diejenigen, die heiraten möchten.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – eine stressfreie Vorbereitung

Nimmt man sich einen Hochzeitsratgeber zur Hand, findet man vielerlei Anregungen, die man für seine eigene Hochzeit in die Tat umsetzen kann. Man möchte seine Hochzeit mit möglichst wenig Stress vorbereiten und da empfiehlt es sich, frühzeitig zu beginnen. Der Hochzeitratgeber stellt hierfür einen idealen Start dar. In solch einem Ratgeber findet man alles rund um die Feier, die Hochzeitsdeko, Accessoires, originelle Einladungskarten, Tipps für diesen besonderen Tag und vieles mehr.

Hochzeitsratgeber – in die konkrete Planung gehen

Steht der Tag für die Hochzeit fest, kann man in die konkrete Planung der Hochzeit übergehen und sich den Details für den Festtag widmen. Für das Brautpaar selbst wird die Garderobe, sprich das Brautkleid bzw. der Anzug eine sehr bedeutungsvolle Rolle spielen. Wer an diesem Tag im Mittelpunkt steht, möchte auch das passende Kleid tragen. Des Weiteren sind die Frisur und das Make-up ebenfalls wichtig, schließlich rundet dies das Gesamtbild perfekt ab. Im Hochzeitsratgeber findet man auch Anregungen zum Brautstrauß bzw. Wurfstrauß. Beides sind Utensilien, die an solch einem Tag nicht fehlen dürfen – in welcher Ausführung, dies ist eine Frage des Geschmackes.
Der Hochzeitsratgeber kann einem auch hilfreiche Tipps rund um Hochzeitsbräuche geben. Bräuche zur Hochzeit gewinnen immer mehr an Bedeutung und stellen oft eine Überraschung sowohl für das Paar als auch für Gäste dar. Eine durchdachte Planung wird sich am Ende bezahlt machen und so kann man deutlich entspannter dem Tag entgegen blicken. Hat man alles für die Trauung und die im Anschluss stattfindende Hochzeitsfeier auf die Beine gestellt, kann man sich überlegen, wohin es in die Flitterwochen geht. Nach dem Stress – egal wie gut man geplant hat, Energie und Zeit kostet eine Hochzeit immer- stellt eine Reise die gewünschte Entspannung dar. Die Reiseziele sind sehr verschieden und Reiseziele auf der ganzen Welt kommen in Frage. Ob Bali, die Dominkanische Republik, Kroatien oder eine Weltreise können ins die engere Auswahl kommen. Des Weiteren gibt es Reiseveranstalter, die sich die Hochzeitsreise zur Hauptaufgabe gemacht haben.

Weiterlesen