Erntedankfest und die Tischdekoration

Bei der Tischdeko in Farben und Früchten des Herbstes schwelgen

Die Tradition des Erntedankfestes reicht bis in die vorchristliche Zeit zurück und findet sich bei vielen Völkern auf der Welt in abgeänderter Form, aber mit gleichem Hintergrund: Man möchte Dank sagen für eine gute Ernte und sich bei einem Fest an dieser freuen. Ein schöner Anlass, im Spätsommer oder Frühherbst (offiziell ist das Erntdankfest am ersten Sonntag im Oktober) Familie und Freunde zu einer einmal etwas anderen Party einzuladen. In Amerika ist das Pendant Thanksgiving, das allerdings am vierten Donnerstag im November stattfindet und an das erste Erntdankfest der Pilgerväter erinnert, sogar das wichtigste Familienfest im Jahr und wird mit einem Truthahn gefeiert.

Fast unerschöpflich sind die Möglichkeiten bei der Tischdeko für den Herbst. Ein Tipp: Gehen Sie durch die herbstliche Natur und Sie werden viele Anregungen finden, wie Sie Ihre Gäste mit einem anheimelnden, warmen Ambiente verzaubern können. Beim Dekorationsprofi www.tafeldeko.de finden Sie alles rund um den schönen Tisch – und gerade ist die aktuelle Herbstkollektion eingetroffen. Neben der Grundausstattung wie Tischdecken in Bordeaux, Braun oder Orange gibt es zahlreiche Tischbänder in Uni, aber auch fröhlich bunt mit den Früchten des Herbstes wie zum Beispiel Hagebutten. Und warum zu Erntedank nicht mal richtig in diesen Früchten schwelgen? Die Trends bei Tafeldeko geben den Takt vor – machen Sie mit: Duni-Servietten tragen Kürbisse, Kastanien, Eicheln oder fröhlich tanzende Blätter. Überhaupt, Kürbisse gibt es in vielen Variationen, als Keramikfiguren oder in Holz, Herbstkränze oder Rebenkugeln schaffen Natürlichkeit, bunte Blätter als Streudeko sorgen für Farbtupfer, ohne unliebsame Gäste wie Ameisen oder Käfer mit in die Wohnung zu bringen.

Tischdekoration Herbst

Was das Menü angeht: Gehen Sie doch auf eine Entdeckungsreise auf Märkte oder in ihren eigenen Garten und tischen Sie all das auf, was die Erde an Leckereien bereithält. Sie werden erstaunt sein! Zur Vorspeise bietet sich eine Suppe an – zum Beispiel mit dem Herbst-Gemüse schlechthin, dem Kürbis. Pilze haben jetzt ebenfalls Hochsaison und schmecken wunderbar als Suppe, zu Nudeln oder zu Wildgerichten. Warum mit der Gans bis St. Martin warten? Sie mundet Ihren Gästen herrlich mit Maronen und Rotkohl. Oder tischen Sie mal wieder einen Schweinebraten auf, vielleicht mit Backpflaumen als Beilage – nach der sommerlich-leichten Küche hat man im Herbst wieder richtig Lust auf Herzhaftes. Auch Nüsse sollten auf der Herbst-Speisekarte – und als Tafeldeko auf dem Tisch verstreut – nicht fehlen. Zum Dessert bieten sich Kuchen mit spätem Obst wie Äpfel, Pflaumen oder Birnen an. Die Möglichkeiten für ein herbstliches Menü mit regionalen und saisonalen Produkten sind groß. Und liegen im Trend: Spitzenköche betonen immer wieder, dass nur diese Lebensmittel einen vollmundigen Geschmack auf den Teller bringen. Ebenfalls eine schöne Idee: Tischkartenklammern in Form von Blättern, an denen sich Platzordnung wie auch Menü hübsch befestigen lassen. Schauen Sie heute bei Tafeldeko vorbei und freuen Sie sich schon auf ein schönes Fest!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Tafeldeko Team

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.