Die Technik beim Falten von Servietten. Serviettenfächer falten

Kultur und Tischdekoration stehen in enger Verbindung. Unter Kultur versteht man alles, was menschlich gestaltet wurde oder wird.
Tischsitten, Tischmanieren, alles in dieser Richtung gehört dazu.
Vor allem der schön gedeckte Tisch und der, dem Anlass entsprechenden Tischdeko.
Im Besonderen können Servietten wirken, wenn sie gefaltet sind. Farblich zusammen mit Kerzen, Tischbändern und einem Gesteck, alles auf der Tafel platziert und eventuell noch eine Menükarte oder Tischkarte, dann ist für ein schönes Dinner alles parat. Bei der Serviette ist eine einfache Fächerfaltung von enormer Wirkung und von jedem ausführbar.
Die Faltung eines Fächers:

1. Einmal falten in der Mitte

2. Schmale, ca. 10 bis 12 mm breite Streifen bis über die Mitte. Ein Teil, der halb so lang wie breit ist und oben liegt, bleibt ungefaltet.

3. Nun in der Mitte knicken mit der Faltenseite oben.

4. Die beiden oberen Ecken, rechts diagonal nach unten legen.

5. Das Ganze aufstellen und eine schön gefaltete Serviette schmückt den Tisch.

Denn ein Tisch mit all seinen Feinheiten ist mitunter eine der Garantien für ein gelungenes Fest. Noch mehr Beispiele über Serviettenfalten hier

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.