Besonderes zur Hochzeit: die Hochzeitstorte als Höhepunkt der Kaffeetafel

Mit großer Sicherheit fällt bei dem Wort Hochzeit auch das Wort Hochzeitstorte. Ein jedes Brautpaar möchte, dass die Hochzeitstafel etwas Besonderes zur Hochzeit aufweist. Gemeinsam mit den Helfern bei den Vorbereitungen kommt auch dieses Thema auf.
Bevor es allerdings zu Festlegungen für das Aussehen der Hochzeitstorte kommt, müssen sämtliche Dekos festgelegt werde,. da alles zusammen, sozusagen ein farblich harmonisches Bild ergeben sollte. Wobei die farbliche Abstimmung mehr als eine bedeutende Rolle spielt.
Hochzeitsvorbereitungen bedeuten für den wichtigsten Tag der Brautleute, etwas Einmaliges auf die Beine zu stellen. Dabei haben die Mütter des Brautpaares meistens einen entscheidenden Stellenwert. Sie tun einfach alles, um den großen Tag zu einem einmaligen Erlebnis werden zu lassen.
Unter allen Punkten, die in die Rubrik „etwas Besonderes zur Hochzeit“ fallen, gehört nun mal die Hochzeitstorte. Ob sie rechteckig, rund, dreistöckig oder in Ringform gebacken wird, bedarf einer Abstimmung mit allen Beteiligten. Es gibt so viele Vorbilder und Anregungen, was die Entscheidung noch schwerer macht.
Früher waren die dreistöckigen Torten mit dem Brautpaar als Figur Gang und Gebe, heute geht der Trend eher in die rechteckige Form mit allerlei Dekos und deren verschiedener Möglichkeiten. Eine Besonderheit hat auch die Schrift mit passenden Texten auf den Kuchen. Zu den ausgefallenen Formen gehören zwei, in Ringform gehaltene Böden, die positiv auffallen. Wie die Ringe, so sieht es bei verschlungenen Herzen aus, die den Tisch krönen.
Wie sich auch immer entschieden wird, etwas Besonderes zur Hochzeit sollte stets dazugehören. Besteht die Möglichkeit, dass eine zur Familie gehörende Person die Hochzeitstorte selbst bäckt – dann ist die Freude noch größer.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.