redstylerot4

Bayern München im Finale der Champions League – rot-weiße Tischdekoration ist Pflicht!

Am 22.05.2010 ist es nach neun Jahren endlich wieder so weit: Bayern München steht im Finale der Fussball Champions League. Nach dem „kleinen Finalspiel“ in der Gruppenphase gegen Juventus Turin, dem sensationellen Weiterkommen gegen Manchester und Florenz und dem anschließenden souveränen Auftritt gegen Lyon im Halbfinale treffen sie nun im Endspiel auf Inter Mailand. Bereits im Vorfeld lässt diese Partie bei allen Bayern Fans die Herzen höher schlagen. Pläne werden geschmiedet, wie man das Finale auch in einem entsprechenden Rahmen angehen kann.

Public Viewing“ – auf der Großleinwand im Garten – mit Freunden steht bei vielen Fans ganz oben auf der Favoritenliste. Während sich die Männer zumeist über eine passende Tischdekoration weniger Gedanken machen, sorgen die Frauen auch für das entsprechende Party-Ambiente. Rot-Weiß sollten dabei natürlich die dominierenden Farben sein. Abwaschbare Duni Dunisilk Tischdecken in rot bieten sich für diesen Anlass besonders gut an, da man im Eifer des Torjubels auch durchaus mal was verschütten kann.
Weiße oder rote Duni Dunilin Servietten und weißes Geschirr sind dann natürlich ebenso zu bevorzugen, um das farbliche Konzept aufrecht zu erhalten. Rote Teelichthalter Ronda aus dem Hause Duni komplettieren den einfach, aber farblich stimmig dekorierten Tisch.

Das Kerzenlicht unterstützt zudem die ohnehin stimmungsgeladene, angespannte Atmosphäre während eines solchen Finalspieles. Wenn zu der Fussballparty noch Kinder anwesend sind, sollten unbedingt Mickey Partyhütchen Fussball besorgt werden. Wer weiß, sollte Bayern das historische Endspiel in Madrid gewinnen, haben die Kleinen so immer ein Andenken an einen wunderschönen Fussballabend, von dem nicht nur das Ergebnis in Erinnerung bleibt, sondern auch die wundervolle Atmosphäre, die unter anderem durch die rot-weiße Tischdekoration erzeugt wurde.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.