Improvisierte Tischdekoration für einen Geburtstag

Manchmal ist der Teufel drin, man hat Arbeit ohne Ende und will oder kann nicht nein sagen, ein Geburtstag steht an, das heißt, eine Tischdekoration und die Speisen sollten überlegt ausgesucht werden. Die anfallende Arbeit zieht sich über die Tage und Wochen ohne enden zu wollen und das Fest nähert sich unerbärmlich. Jeden Tag verweist man sich auf den nächsten und das immer, immer wieder. Wau, noch ein Tag. Die Verzweifelung ist groß. Jetzt könnten die Notizen, die Aufzeichnungen der letzten Jahre helfen. Waren da nicht Rezepte, die super ankamen, aber ohne Aufwand waren? Ja, sie finden sich – und was noch viel toller ist, ein ebenso tolles Kuchenrezept. Vor allem eines, das die Torte ersetzen kann. Schnell und unproblematisch lässt sich der Gemüse–Hackfleisch-Feuertopf bereiten und ist bis auf das Aufwärmen fertig. Der dazugehörende Reis kocht einen Tag später von alleine. Die Vorspeise, ein Zwiebel–Dipp, fünf Minuten Arbeit, mit Parisienne am Tag der Feier schnell gekauft, und fertig ist das kleine Menü.
Aber noch ist keine Zeit für die Tischdekoration. Die Quarktorte mit Baiser muss gerührt und gebacken werden. Sie bleibt dann einen Tag in der Form. Schnell noch durch die Wohnung huschen und nach dem Rechten, gemeint sind natürlich die winzigen Staubkügelchen, welche auf heimtückische Weise den Gästen stets ins Auge fallen.
So, und nun ausschlafen, schließlich möchte man frisch und gesund aussehend seinen Besuchern gegenübertreten. Der jährlich wiederkehrende Geburtstag beginnt mit einem wunderschönen Frühstück inmitten der Familie. Nach diesem köstlichen Tagesbeginn fängt das Nachdenken für die Tischdekoration an. Nichts wurde dafür eingekauft, also muss improvisiert werden. OK, von Weihnachten her liegen die silberfarbenen Tischsets noch bereit und die schwarzen und silbernen Kerzenreste sind auch noch vorhanden. Schwarze, mit weißen Punkten versehene Servietten sind ebenfalls da und die weißen Untersetzer der Tassen liegen sowieso bereit. Die Servietten zu einer Tüte gerollt und mit einem Ring geschmückt, ist die Tellerdeko. Die Kerzen, auf einem silbernen Teller mit weißen Glassplittern, einer Metallrose, Efeu und Schleierkraut dekoriert, bieten einen eleganten Anblick. Das Ganze an einem Ende und an dem anderen eine Kordel, ein paar weiße Osterglocken und wieder etwas Efeu, ergibt eine einfache und schnelle Tischdekoration.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.