Hochzeitstischdekoration und die Vorbereitungen

Tischdekoration Hochzeit im Freien

Spricht man von der Hochzeitstischdekoration, dann liegt der Termin für die Eheschließung genau fest. Doch außer der Tischdekoration ist noch vieles andere zu klären. Die Bekleidung des Paares ist zumindest für die Braut eine kleine erfreuliche Tortur. Die Hochzeitsmode steht nicht hinter allen anderen modischen Details auch nur im Geringsten zurück. Von barocken Kleidern bis zu supermodernen kreierten Kompositionen ist alles im Angebot der Brauthäuser.
Allein die Anprobe erfordert einen größeren Zeitaufwand. Die Mutter oder beste Freundin stehen beratend zur Seite. Da das Ganze ja heimlich, nicht sichtbar für den Bräutigam ausgesucht wird. Der Zukünftige darf das Kleid erst an der Hochzeit mit der Braut zu ersten Male sehen.
Hingegen die Auswahl des Hochzeitgewandes meist zusammen geschieht. Weitere rechtzeitig geregelte Maßnahmen sind das Aussuchen des Autoschmuckes, der Brautstrauß hingegen ist Männersache, und die Terminregelung beim Fotografen. Das letztere hängt stets mit dem Wetter zusammen, da Außenaufnahmen heute sehr beliebt sind. Ist das Restaurant ausgewählt, so kann vor der endgültigen Festlegung von der Hochzeitstischdekoration noch das komplette Menü bestimmt werden. Auf jeden Fall soll mit den Ausführenden auch die Tischdekoration zwischen Kaffeetrinken und Abendessen besprochen werden. Ach, und nicht zu vergessen, sind die Gästelisten, beziehungsweise die Einladungskarten. Auf diesen könnte ein gereimter Text für Geldgeschenke sorgen, wie zum Beispiel:

„Sicher werdet Ihr jetzt denken, was werden wir dem jungen Paar wohl schenken.
Für unser neues Pflaster brauchen wir noch einiges an Zaster!“

Nach dem alles soweit im Vorfeld geklärt wurde, kann es detailliert an die Tischdekoration und deren Aussehen gehen. Nach vielen Überlegungen sind weiß, gold und sonstige zarten Farben gestrichen und es wird alles kräftig rot. Das bedeutet, eine weiße Tischdecke nach herkömmlicher Art, darauf in der Mitte ein graues Satin Tischband und rechts und links daneben ein rotes Sizoflor Tischband. Etwas unregelmäßig rote Herzen, Blätter, Rattankugeln und Rosenblätter über den Tisch verteilt, inklusive einem eleganten fünfarmigen silbernen Kerzenständer mit diversen Gläsern, in denen sich kleine Teelichter befinden und dazu zusammen gefaltete Servietten, einmal in rot und einmal in grau und fertig ist die Hochzeitstischdekoration. Tischkarten in grau und rot, am Platzteller arrangiert, mit einer Menükarte in der gleichen Farb- und Stilrichtung, vollenden die Tischdekoration und das Fest kann beginnen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.