Hochzeit – Ohne Planung geht gar nichts

Eine Hochzeit bedarf immer einer sorgfältigen Vorbereitung, damit an diesem wichtigen Tag alles perfekt wird. Die Planungen beginnen meist schon Monate vor der eigentlichen Hochzeit. Einige Paare beginnen die Feierserie mit einer Verlobungsparty. Diese Feier wird zwar nicht allzu groß gefeiert, doch auch die kleinste Feier bedarf einer gewissen Vorbereitung. Als nächstes steht traditionell der Polterabend an. Diese Feier wird einen Tag vor der Trauung ausgetragen. Beim Polterabend werden Scherben zerbrochen, das Brautpaar muss diese kehren. Für die Gäste ist es ein Riesenspaß, ihre alten Porzellanreste mitzubringen und diese auf die Erde zu werfen, damit das Brautpaar auch genügend zu tun hat.
Wie schon erwähnt, müssen vor der eigentlichen Hochzeit etliche Dinge abgearbeitet werden. Dazu gehören nicht nur die Vorbereitungen für Verlobungsfeier und Polterabend.
Im Vorfeld hatte das Paar den Termin beim Standesamt sowie in der Kirche abzustimmen. Dann ist der Ort, an dem die Hochzeitsfeier stattfinden soll, ausfindig zu machen. Rasch müssen dann die Gäste eingeladen werden, damit diese zum genannten Termin auch Zeit haben. Viele Dinge können auch Helfern abgegeben werden. Die Tischdekoration, die Musik, das Essen. Hierbei können Verwandte und enge Freunde dem Paar einige Arbeiten abnehmen.
Damit eine Hochzeit traumhaft schön wird, nehmen das Brautpaar sowie die Verwandten einiges an Zeit und Mühen in Kauf. Doch wenn der Tag der Trauung gekommen ist, die Hochzeitsfeier den Gästen und vor allem dem frisch getrauten Ehepaar gefallen hat, dann weiß man, dass sich die Mühen gelohnt haben. Eine Hochzeit sollte nur einmal im Leben zweier Menschen ausgerichtet werden, diese dann aber möglichst perfekt werden.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.