Hochzeitsmode – sie gehört dazu

Die Hochzeitsmode gehört zu dem schönsten Tag im Leben einfach dazu – wie die Trauung selbst, die Gäste und die Hochzeitsfeier. Wer heiratet, möchte diesen Tag als einen der besonderen und traumhaftesten Momente erleben – klar, dafür ist so einiges an Planung nötig.
Die Hochzeitsmode wird mit eine große Rolle bei der Organisation der Hochzeit spielen. Gerade die Braut wird sich erträumen, in einem wundervollen und einzigartigen Hochzeitskleid vor den Traualtar zu treten. Natürlich soll der Bräutigam an diesem Tag ebenfalls gut gekleidet sein und neben der Braut auch ein „gutes Bild“ abgeben.

Hochzeitsmode für die Braut

Der Kauf der Hochzeitsmode für die Braut nimmt bei vielen Frauen einen großen Zeitanteil in Anspruch. Mit der Mutter, der Schwiegermutter oder mit der besten Freundin wird sich auf die Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid begeben. Dabei hat die angehende Braut in aller Regel bereits eine Vorstellung davon, wie das Hochzeitskleid auszusehen hat. Und doch kommt es letztendlich anders als man denkt: in einem Brautmodengeschäft findet man unzählige Kleider, eines schöner als das andere. Die Qual der Wahl ist hier schon vorprogrammiert, vor allem deshalb, weil man sich im Vorfeld über die Möglichkeiten der Hochzeitsmode so rein gar nicht bewusst ist.
Hochzeitskleider in Weiß, Creme und anderen dezenten Farben gehören sozusagen zum normalen Repertoire, aber dass Hochzeitskleider auch Bordeaux, Rot oder Blau sein können, dazu noch die verschiedenen Schnitte – das ist alles Wahnsinn.
Allerdings mit dem Vorteil, dass man für wohl jede Art der Trauung ein passendes Hochzeitskleid finden wird. Denn nicht jede Braut möchte in Weiß vor den Traualtar treten, sondern etwas auffälliger, weil es einfach ihrer Art entspricht. Denn genau das soll die Hochzeitsmode auch verkörpern: sich mit der Braut zu identifizieren, sie zu komplettieren und nicht zu einer anderen Person machen. Denn am Tag der Eheschließung sollte die Braut mit ihrem sonstigen Wesen und ihrer Art authentisch sein – denn nur dann fühlt sie sich wohl und kann den Tag genießen.

Weiterlesen

Hochzeitsmode – bezaubernd schön

Für den schönsten Tag im Leben spielt neben einer traumhaften Hochzeit, einer berauschenden Feier auch eine bezaubernd schöne Hochzeitsmode eine tragende Rolle. Geht der Traum endlich in Erfüllung, man tritt vor den Traualtar, dann soll alles einfach nur perfekt und wunderschön sein – unvergesslich eben. Und dazu ist ein traumhaftes Brautkleid und ein darauf farblich abgestimmter Hochzeitsanzug des Bräutigams sozusagen Pflicht. Geht die Hochzeitsplanung in die heiße Phase, ist auf jeden Fall das Thema Hochzeitsmode mit dabei.

Wunderschöne Hochzeitsmode für die Traumhochzeit

Wie man heiratet, ist von Brautpaar zu Brautpaar ganz unterschiedlich. Während das eine Brautpaar im kleinen Kreis mit der Familie und den Trauzeugen schön feiert, geht es bei anderen groß und hoch her. Familie, Freunde und der Bekanntenkreis erlebt mit dem Brautpaar diesen wundervollen Tag auf ganz besondere Weise – in einem Schloss, einer Burg, einem wunderschönen Biergarten, einem tollen Restaurant oder oder. Möglichkeiten, die Hochzeit zu gestalten und zu feiern, gibt es unzählige. Und so ist es auch mit der Hochzeitsmode – wer denkt, schnell zum Ziel zu kommen, der irrt. Selbst wenn die Braut ganz klare Vorstellungen von dem Traumkleid hat, steht man vor der großen Auswahl an Hochzeitsmode, schwinden diese oftmals ganz schnell. „Aaah“, oooh und wow“ sind da nur einige der vielsagenden Kommentare, die die angehende Braut und ihre Begleitung von sich geben. Hier sei nochmals erwähnt: der Bräutigam darf keinesfalls beim Kauf des Brautkleides dabei sein. Er darf das Kleid vor der Hochzeit nicht sehen, sondern erst kurz vor der Eheschließung!
Und war im Vorfeld ganz klar, welche Farbe das Brautkleid haben soll, beim Anblick der vielen wunderschönen Kleider kann da die Vorgabe ebenfalls ins Schwanken kommen. Aber das ist vollkommen in Ordnung – die Braut soll in diesem Kleid den schönsten Tag des Lebens erleben und dann soll die Hochzeitsmode genau passen.
Kann man sich bei dem ersten Termin nicht entscheiden, ist es sinnvoll, abzubrechen und einige Tage später nochmals die Suche nach dem Hochzeitskleid anzugehen.
Die Suche nach der passenden Hochzeitsmode ist ein spannendes Thema.

Weiterlesen

Hochzeitsmode – von schlicht bis extravagant

Am schönsten und tollsten Tag im Leben einer Frau ist die Hochzeitsmode ein äußerst wichtiges Thema. In einem traumhaften Hochzeitskleid vor den Traualtar zu treten, neben sich den Mann der Träume im wunderschönen Hochzeitsanzug – davon träumen viele Frauen bereits in jungen Jahren. Wie eine Prinzessin zu heiraten, mit langer Schleppe, Hut oder einer wundervollen Hochsteckfrisur, in einem Hochzeitskleid, das einem den Atem stocken lässt – ja, so manche Frau wird sich gerade wiedererkennen.
Und auch in diesem Jahr werden sich wieder viele Paare das Ja-Wort geben, stecken bereits inmitten der Hochzeitsplanung.

Die Hochzeitsmode – traumhaft schön

Die Palette der Hochzeitsmode scheint schier unendlich zu sein. Schnitte, Materialien, Gestaltungen und Farben bieten eine große Auswahlmöglichkeit. So hat die Braut oft die Qual der Wahl, die Entscheidung für DAS Brautkleid ist teilweise gar nicht so einfach. Gut, wenn die Mutter oder die beste Freundin – und auf keinem Fall der angehende Bräutigam – mit auf die Suche nach der passenden Hochzeitsmode gehen. In der Regel hat die angehende Braut schon eine Vorstellung, wie ihr Traum-Hochzeitskleid aussehen soll, doch wenn man die Vielzahl der Brautkleider sieht, ist diese Vorstellung oftmals ganz schnell verworfen. Bei der Suche und Auswahl der Hochzeitsmode ist es wichtig, sich Zeit zu lassen und verschiedene Modelle in aller Ruhe anzuprobieren. Die Meinungen der Anwesenden sind natürlich ein wichtiger Faktor, der bei der Wahl des Hochzeitskleides von großer Bedeutung sein sollte.
Für welches Brautkleid man sich entscheidet, ist von Braut zu Braut unterschiedlich und mitunter kommt es auf den Typ und den Charakter der Dame an. Wer sich in der Freizeit oder im Beruf schlicht kleidet, wird nicht unbedingt zu einem weinroten Kleid mit Spitzen, Rüschen und Pailletten greifen, sondern auch hier ein eher schlichtes Brautkleid auswählen. Die Hochzeitsmode sollte also zur Braut passen, sie sollte sich mit der Machart identifizieren können und sich nicht „verkleidet“ vorkommen. Schließlich tragen das Wohlbefinden und somit auch das richtige Brautkleid zu einem besonderen Hochzeitstag mit bei.

Weiterlesen

Hochzeitsmode für den „großen“ Tag

Viele Paare blicken mit Vorfreude auf das kommende Jahr – es wird geheiratet und ein wichtiges Thema bei den Vorbereitungen: die Hochzeitsmode. Vor allem die Damenwelt fiebert einer kirchlichen Trauung entgegen, träumt man doch von einer wundervollen Hochzeit mit der Familie und lieben Gästen. In einem traumhaften Hochzeitskleid vor den Traualtar zu treten, ist ein ganz besonderer Moment im Leben der Braut. Und natürlich auch für den Bräutigam, der in der Regel seine Zukünftige in ihrem Brautkleid erst am Traualtar zu sehen bekommt. Denn eine alte Tradition besagt, dass die Braut ihr Hochzeitskleid ohne den angehenden Bräutigam kaufen muss. Mutter oder die beste Freundin dürfen sie begleiten, aber nicht ihr Zukünftiger! Denn dies bringe Unglück für das Paar.

Die Hochzeitsmode – immer neue Trends

Wie auch die Mode für Damen und Herren immer neuen Trends unterliegt, machen diese Trends auch bei der Hochzeitsmode nicht halt. Schnitte, Formen und Farben sind es, was die Trends der Hochzeitsmode wiederspiegeln. Natürlich haben die klassischen, traditionellen Brautkleider genauso Bestand wie die Kleider, die viel Haut zeigen und mit dreidimensionalen Applikationen oder Schärpen geschmückt sind. Die Trends in Sachen Hochzeitsmode für 2016 präsentieren sich sehr gegensätzlich. Sind auf der einen Seite die Hochzeitskleider, die viel Haut zeigen, sind es auf der anderen Seite die klassischen Varianten mit zarter Spitze oder edlem Chiffon. Weich fließende Röcke, eine betonte Taille und Korsagen bestimmen die traditionelle Variante. Blumen in dreidimensionalen Ausrichtungen präsentieren sich auf den Hochzeitskleidern, sind eingestickt oder auch aus Stoff hergestellt und auf die Kleider genäht. Vielseitiger und edler geht es schon fast gar nicht mehr. Schärpen aus Tüll, Organza oder Spitze werden die Hochzeitsmode verschönern und sie zu edlen Blickfängen machen – ob lang oder kurz.
Für die Braut, die mit Kleidern auch bei der Hochzeit nichts am Hut hat, sind Anzüge für die kommende Hochzeitssaison angesagt. Diese sind aus edlen, feinen Stoffen und können mit einem Schleier das gewisse Etwas erhalten.
Die Hochzeitsmode – ein äußerst interessantes Thema, für alle die, die demnächst heiraten werden.

Weiterlesen

Hochzeitsmode – Tipps zum Brautkleidkauf

Steht der Hochzeitstermin fest, wird geplant und organisiert und viele Fragen beantwortet – mitunter die Frage nach der Hochzeitsmode. Gerade für dem weiblichen Part spielt die Hochzeitsmode eine wichtige Rolle – träumt sie doch meistens seit dem Kindesalter von einer Traumhochzeit. An der Seite des Traummannes vor den Traualtar zu treten, in einem traumhaften Hochzeitskleid, mit einer anschließenden Hochzeitsfeier mit der Familie und Freunden. Wer eine solche Traumhochzeit erleben möchte, muss vieles planen.

Tipps zum Kauf der Hochzeitsmode

Bei der Braut wird die Frage nach der Hochzeitsmode wohl schnellstmöglich bereits zu Beginn der gesamten Planung abgewickelt werden. Oftmals hat die Braut schon eine ungefähre Vorstellung von ihrem Traumkleid und dann heißt es: in den Brautmodengeschäften nach der passenden Hochzeitsmode suchen. In der Regel nimmt man für die Brautmodensuche die Mutter oder die beste Freundin mit, der angehende Ehemann ist in diesem Falle als Begleiter tabu! Und eines ist ganz wichtig beim Aussuchen der entsprechenden Hochzeitsmode: Zeit! Nichts überhasten und überstürzen, vor allem nicht nach einem stressigen Tag noch auf die Schnelle nach einem Hochzeitskleid schauen wollen. Das geht selten gut.
Man sollte nicht zu viele Geschäfte besuchen, denn je mehr Kleider man sieht, umso schwerer fällt oftmals die Entscheidung.
Im Brautmodengeschäft können – und sollten – Sie Ihre Vorstellungen vom perfekten Brautkleid offen legen. Und dann lassen Sie sich einige Kleider zeigen, die, die in Frage kommen, probieren Sie an.
Oftmals ist ein Beratungstermin im Brautmodengeschäft ganz sinnvoll, damit Sie auf jeden Fall eine persönliche Beratung erhalten. Denn die Berater/innen im Brautmodengeschäft haben in aller Regel ein geschultes Auge und wissen, was zu Ihnen passt. Lassen Sie sich einfach inspirieren und beraten und versteifen Sie sich nicht auf Ihre Vorstellungen. Oft ist es so, dass die Art des Kleides, für die man sich begeistert hatte, angezogen gar nicht aussieht und dafür ein anderes, von dem man der Meinung war, dass dies alles andere als schön ist, passt perfekt.
Und ganz wichtig: seien Sie authentisch! Es gibt nichts Schlimmeres als am Hochzeitstag das Gefühl zu haben, verkleidet zu sein und einfach nicht sich selbst ist.

Weiterlesen

Hochzeitsmode – Kleider machen Leute

Die Hochzeitsmode lässt Herzen höher schlagen, besonders die der Frauen. Meist sind es die Damen, die bereits im Kindesalter von einer perfekten Hochzeit träumen und es kaum erwarten können, wenn es im Erwachsenenalter soweit ist. Für eine perfekte Hochzeit kommt es auf eine durchdachte Planung an und man sollte an jedes noch so kleine Detail denken. Von der Auswahl der Lokation über die Tischdekoration bis hin zur Hochzeitsmode sind es Punkte, die jede Menge Aufmerksamkeit erfordern – Schritt für Schritt der Wunschhochzeit ein Stück näher.

Die Hochzeitsmode – ein Traum in Weiß

Die Hochzeitsmode kann einen Traum in Weiß darstellen, muss aber nicht. Jede andere Farbe kann hierfür ebenfalls in Betracht kommen und ist immer eine Geschmacksfrage. Die Hochzeitsmode ist sehr vielseitig und so lässt sich für jede Figur sowie für jeden Typ von Frau etwas Schönes finden. Bei einer Hochzeit sind in der Regel alle Augen auf die Braut gerichtet und da möchte man einfach gut aussehen. Ob mit dem Kleid, der Frisur oder auch mit dem Makeup – punkten kann man mit vielerlei Details. Darüber hinaus hat man auch für den Bräutigam eine tolle Auswahl im Angebot, die für einen schönen Auftritt sorgt; die Hochzeitsmode macht es möglich. Nicht nur das Paar wird sich um ein passendes Outfit kümmern, sondern auch die Gäste werden sich nach einer passenden Garderobe umschauen. Schließlich möchte man gut gekleidet zur Hochzeit erscheinen. Sicherlich hängt die Garderobe immer von der Art des Feierns ab. Damit ist gemeint, dass man bei der Hochzeitsfeier die im Garten stattfindet, durchaus legerer auftritt als beispielsweise bei einer Feier in einer angesagten Location. Es muss eben zum Gesamtbild und zum Brautpaar passen. Meist verrät die Einladung bereits wie gefeiert wird.
Die Hochzeit stellt ein sehr emotionaler und besonderer Moment dar, den man am liebsten mit all seinen Liebsten gemeinsam verbringen möchte. Letztendlich kann man nur noch viel Spaß bei der Hochzeit wünschen.

Weiterlesen

Hochzeitsmode für jedermann und -frau

Diejenigen, die den Schritt wagen, heiraten zu geben, werden sehr viel Zeit und Energie in die Planung der Hochzeit stecken und darüber hinaus wird die Hochzeitsmode ebenfalls ein Punkt sein, der von großer Wichtigkeit ist. Für den besonderen Tag im Leben eines Paares ist die Hochzeitsmode das A und O. An sonst keinem anderen Tag möchte man so perfekt aussehen wie am Tag seiner eigenen Hochzeit.
Wie soll das Brautkleid beziehungsweise die Garderobe für den Herrn aussehen? Da gehen die Meinungen und Geschmäcker weit auseinander, da auch nicht jeder alles tragen kann. Der eigene Stil sowie die Figur im Hinblick dessen, was man tragen kann, sollten nicht in Vergessenheit geraten. Gerade die Damenwelt hat häufig eine konkrete Vorstellung, die das Brautkleid auszusehen hat. Ob kurz oder lang, weiß oder bunt – die Wünsche sind breit gefächert und vieles ist möglich.

Hochzeitsmode – was kann ich tragen?

Wer sich das perfekte Brautkleid wünscht, sollte nicht krampfhaft nach einem bestimmten Kleid suchen, sondern sich lieber überraschen lassen. Am besten probiert man eine Vielzahl von Brautkleidern an, auch ein Kleid, das einem auf den ersten Blick nicht zusagt, denn dies hat nichts zu heißen. Die Wirkung kann dennoch eine komplett andere sein und zum Wunsch- Brautkleid werden.
Die Hochzeitsmode hat für jeden Geschmack etwas zu bieten und das ist das Schöne dabei.
Als Mann ist die Suche weitaus unkomplizierter und es kommen weniger Fragen in Punkto „Outfit“ auf. Am Ende ist es wichtig, dass die ausgesuchte Hochzeitsmode miteinander harmonisiert und bei allen Beteiligten ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Zur Hochzeitsmode gehört nicht nur das Brautkleid oder der Anzug an sich, sondern auch die Accessoires spielen eine große Rolle. Sowohl ein Collier als auch ein Armband oder auch eine Haarspange verleihen der Braut das gewisse Etwas. Um das Gesamtbild förmlich abzurunden, sind Make-up und Brautstrauß ebenfalls wichtig. Die Kleinigkeiten werden den Tag zu etwas unvergesslichen machen.

Weiterlesen

Hochzeitsmode für die Gäste

Mit der Einladung zu einer Hochzeit stellen sich häufig zwei Fragen: eine nach dem Hochzeitsgeschenk und die andere nach der Hochzeitsmode. Schließlich möchte man zu einem solch besonderen Anlass auch mit besonderer Kleidung als Gast der Feier beiwohnen.
Wünscht sich das Brautpaar eine spezielle Kleidungsrichtung, wird dies in der Regel auf der Hochzeitseinladung vermerkt. So weist “Black Tie” auf ein elegantes Abendkleid bei der Dame und einen Smoking bei dem Herren hin, während “White Tie” sogar den Wunsch nach bodenlangen Abendkleidern und Frack äußert. Doch immer häufiger ist die Art der Kleidung den Gästen überlassen.

Hochzeitsmode – gut gekleidet zur Hochzeitsfeier

Bei der Auswahl der Hochzeitsmode für die Gäste gibt es gewisse Spielregeln, an die Sie sich halten sollten. So sind beispielsweise die Farben beige und weiß ausschließlich der Braut vorbehalten, auf schwarze Kleidung bei den Damen sollte ebenfalls verzichtet werden – oder man peppt dies mit bunten Accessoires auf, dann ist auch ein schwarzes Outfit erlaubt. Herren dürfen einen schwarzen Anzug tragen, der gegebenenfalls mit einem bunten Hemd und einer bunten Krawatte aufgelockert werden kann. Die männlichen Gäste sollten bei der Auswahl der Hochzeitsmode ebenfalls auf Weiß und Beige verzichten, denn auch hier sind die Farben dem Bräutigam vorbehalten. Und generell sollte man als Gast darauf achten, dass man weder die Braut noch den Bräutigam mit dem ausgewählten Outfit “übertrumpft”.

Bezieht sich die Hochzeitseinladung auf eine Mottoparty, sollte man sich bei der Auswahl der Hochzeitsmode für Gäste hieran orientieren. Mittelalterhochzeit, Bikerhochzeit oder eine Hochzeit im Stile der 60er Jahre sind beliebt und erfordern eine andere Hochzeitsmode als die festliche Hochzeitsfeier. Gerade die Mittelalterhochzeit macht ein besonderes Outfit erforderlich, Roben und Gewandung sind hier die richtige Hochzeitsmode. Und auch die Hochzeitsfeier im 60er Jahre Stil hört sich spannend und verheißungsvoll an – Petticoat, Schlaghosen und Hippie-Kleider versprechen eine bunte und fröhliche Feier. Mitunter garantiert eine tolle Art, seine Hochzeit unvergessen zu gestalten. Und mit der entsprechenden Hochzeitsmode bei Brautpaar und Gästen ein rundum gelungenes Fest.

Weiterlesen

Hochzeitsmode – DAS Thema für die Braut

Steht der Hochzeitstermin bevor, laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren. Vor allen Dingen ist es oftmals die Braut, die dafür sorgen möchte, dass dieser Tag zu einem ganz besonderen, unvergesslichen und außergewöhnlichen Ereignis wird. Für sie ist neben dem perfekten Tag mit perfekter Trauung und perfekter Feier die Hochzeitsmode ein weiteres wichtiges Thema.
Im perfekten Hochzeitskleid vor den Traualtar zu treten, ist für die Braut unerlässlich und gehört zu diesem einmaligen Ereignis Hochzeit dazu. Aus diesem Grund beginnt die Suche nach der richtigen Hochzeitsmode schon recht früh, einfach, um sich ein Bild von den Möglichkeiten zu machen.

Hochzeitsmode für die Braut

Der Besuch einer Hochzeitsmesse zeigt die Hochzeitsbekleidung für die Braut und auch den Bräutigam auf. Der Bräutigam trägt an der Trauung in der Regel einen Anzug, die Braut ein Traumkleid aus Tüll, Spitze, mit Pailletten und Perlen, langer Schleppe, Hut oder Diadem. In punkto Schnitt, Farbe und Art unterscheidet sich die Hochzeitsmode für die Braut. Punkte, die die Auswahl schwierig machen. In aller Regel ist ein Besuch in einem Brautmodengeschäft nicht ausreichend, um sich ein Bild der Auswahl an Hochzeitskleidern zu machen.
Eine alte Tradition besagt, dass der angehende Ehemann bei der Auswahl des Hochzeitskleides nicht dabei sein darf. Und deshalb zieht die angehende Braut mit der Mutter, der Schwiegermutter und der besten Freundin durch die Hochzeitsläden, um das perfekte Hochzeitsoutfit für den großen Tag zu finden.
Verschiedene Schnitte, Längen, Farben und Formen werden probiert, das eine oder andere Kleid in die engere Auswahl genommen, um gegebenenfalls diese Wahl wieder zu verwerfen, weil man wieder ein anderes, schöneres Kleid entdeckt hat.

Grundsätzlich sollte man bei der Auswahl der Hochzeitsmode von Braut und Bräutigam darauf achten, dass die Kleidung aufeinander abgestimmt ist – in Farbe und Schnitt. Da er Bräutigam nicht weiß, was seine baldige Ehefrau tragen wird, muss er entweder einen neutralen Hochzeitsanzug auswählen oder die Angehende beim Einkauf mitnehmen.

Weiterlesen

Hochzeitsmode – ein Traum wird wahr

Jede Frau, die heiraten möchte, wird von ihrem Traumkleid träumen und da ist die aktuelle Hochzeitsmode gefragt. Die Hochzeitsmode präsentiert die Neuheiten auf dem Markt und das Schöne ist, dass jeder sein Traumkleid für den besonderen Tag finden wird. Da spielt es keine Rolle, welche Figur man hat oder wie groß man ist. Jede Braut wird im Kleid ihrer Träume vor den Altar treten und einen unvergesslichen Tag erleben. Die Hochzeit ist ein emotionaler und besonderer Moment im Leben zweier Verliebter und gewiss ein Tag, dem man mit jeder Menge Vorfreude gegenüber steht.

Die Hochzeitsmode lässt Frauen schwärmen

Wer in naher Zukunft plant zu heiraten, wird sich immer wieder die Hochzeitsmode vor Augen führen. Schließlich ist es etwas Schönes und das perfekte Kleid wird den Tag erst unvergesslich machen. Als zukünftige Ehefrau möchte man sich seinem zukünftigen Ehemann von der schönsten Seite zeigen und da ist eben das Hochzeitskleid von enormer Wichtigkeit. Des Weiteren muss sich die Braut im Kleid wohlfühlen und wenn dies der Fall ist, kann man sich sicher sein, dass man sein Wohlfühlkleid für seinen besonderen Tag gefunden hat. Auch als Bräutigam steht man an diesem Tag im Mittelpunkt und deshalb ist das Outfit ebenfalls sehr wichtig. Die Hochzeitsmode betrifft sowohl Frau als auch Mann und nimmt man es genau, auch die geladenen Gäste. Jeder sollte in passender Garderobe auf der Hochzeit erscheinen. In die Rubrik „Hochzeitsmode“ fallen auch die Accessoires, wie Handtasche oder Haarschmuck, Schuhe und ganz wichtig, Dessous. Es ist eben die Liebe zum Detail gefragt und da spielt jede noch so kleine Kleinigkeit eine Rolle. Am besten begibt man sich zusammen mit der Trauzeugin/ dem Trauzeugen auf die Suche nach dem perfekten Outfit für die Hochzeit und man wird bereits im Vorfeld einen unvergesslichen Tag verbringen. Jede Aufgabe, die unmittelbar mit der Hochzeit in Verbindung steht, wird in ewiger Erinnerung bleiben.

Weiterlesen