Hochzeitsmode für jeden Geschmack

Wer eine Hochzeit plant oder auf ein solches Event eingeladen ist, wird sich definitiv für die aktuelle Hochzeitsmode interessieren. Auf der Suche nach aktuellen Trends und festlicher Mode wird man schnell ins Träumen kommen und voller Vorfreude diesem Tag entgegenblicken. Die Auswahl an Kleidungsstücken und Accessoires ist enorm groß und man hat freie Auswahl – von schlichter bis hin zu pompöser Hochzeitsmode ist so ziemlich alles möglich. Neben einem schönen Hochzeitskleid dürfen natürlich die Dessous für die Braut nicht fehlen. Schließlich muss alles perfekt sitzen und rundet letztlich den Auftritt der Braut stilvoll ab. Gerade an diesem Tag ist das Bestreben nach Perfektion besonders groß.

Stilvolle Hochzeitsmode für einen perfekten Auftritt

Bei dem Auswählen der Hochzeitmode sollte man nicht nur auf das Aussehen achten, sondern auch an den Tragekomfort und die Qualität. Keinem nützt das schönes Kleid etwas, wenn es rutscht, kneift oder nicht richtig passt. Deshalb sollte der Wohlfühl-Charakter nicht in Vergessenheit geraten.
Für die Herren gestaltet sich die Entscheidung bei der Hochzeitsmode deutlich einfacher, da für sie meist die Kombination aus Anzug, Sakko, Smoking, einer dazu passenden Weste mit Hemd und Schuhe in Betracht kommt. Die Damenwelt achtet in punkto „Hochzeitsmode“ auf deutlich mehr Aspekte, wie zum Beispiel auf den Schnitt, die Figur-umschmeichelnde Passform, die Verzierungen und vieles mehr. Für die eigene Hochzeit möchte man eben das perfekte Outfit finden und hierbei sollte man sich genügend Zeit nehmen.
Sicherlich werden sich nicht nur Braut und Bräutigam nach einer passenden Garderobe umschauen, sondern auch als Gast möchte man dem Anlass entsprechend gekleidet sein. Hierbei spielt die Farbenauswahl eine große Rolle, denn von weiß bzw. Weißtönen sollte Abstand genommen werden – dies ist und bleibt die Farbe der Braut. Selbst wenn sich die Braut für eine andere Farbe entscheidet, ist dies im Vorfeld unsicher und deshalb sollte auf Nummer sichergegangen werden.
Die Hochzeitsmode überzeugt durch Einzigartigkeit und der persönlichen Note, die jeder einzelne dem Outfit verleiht. Hat man sich für sein Traumoutfit entschieden, kann die Hochzeitsplanung weiter vorangehen.

Weiterlesen

Hochzeitstexte – als Rede, Glückwünsche etc.

Hochzeitstexte sind perfekt dafür geeignet, um ganz persönliche Worte und Glückwünsche an das Brautpaar zu richten. Dabei spielt es keine wirkliche Rolle, ob die Wünsche vorgetragen oder schriftlich verfasst auf einer stilvollen Karte dem Brautpaar übermittelt werden. Klar, die Hochzeitstexte, vorgetragen während der Hochzeitsfeier, machen was her und sind eine tolle Möglichkeit, dem Brautpaar eine ganz besondere Freude zu bereiten.

Die Möglichkeiten der Hochzeitstexte

Bei den Hochzeitstexten gibt es viele Möglichkeiten. Dabei können sie als Zitate, Gedichte oder in Form ausgefallener Glückwünsche zum Besten gegeben werden. Die Stilrichtung eines Hochzeitstextes ist ebenfalls ganz verschieden – von romantisch bis hin zu heiteren und lustigen Texten ist so ziemlich alles möglich.
Traditionen besagen, dass der Brautvater während einer Hochzeitsfeier eine kleine Rede zu halten hat, ebenso der Bräutigam. Der Brautvater heißt den Schwiegersohn im Kreise der Familie willkommen und wünscht sich natürlich, dass der neue Mann an der Seite der Tochter immer für sie da ist – in guten wie in schlechten Zeiten. Dabei soll die Dauer dieser Rege die fünf Minuten nicht überschreiten. Welchen Inhalt die Hochzeitsrede des Brautvaters haben kann, darüber geben das Internet oder auch diverse Hochzeitsbücher Auskunft.

Hochzeitstexte machen sich auch hervorragend in der Hochzeitszeitung. Sie stellt etwas ganz Besonderes dar, weil deren Inhalt über das Brautpaar erzählt. In der Regel werden die Jugendtage der beiden mit Bildern etwas angerissen, die erste gemeinsame Zeit und vielleicht noch das eine oder andere lustige Erlebnis zum Besten gegeben. Diverse Texte verschönern und dokumentieren die Bilder. Das Gesamtwerk der Hochzeitszeitung ist auf jeden Fall ein echter Hingucker und ein ganz besonderes Geschenk an das Brautpaar.

Mit Hochzeitstexten lassen sich persönliche Eindrücke am besten sagen, und die Glückwünsche kommen mit einem wunderschön geschriebenen Text ebenfalls auf besondere Weise zur Geltung. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich darüber Gedanken zu machen, ob man dem Brautpaar mit netten Worten, Zitaten oder Gedichten ein besonderes Geschenk machen möchte. Wenn ja, ist klar, die Ausarbeitung braucht Zeit.

Weiterlesen

Besonderes Highlight: die Hochzeitsfeier

Hochzeit, Hochzeitsfeier – zusammen genommen stellen diese beiden Begriffe wohl den schönsten Tag im Leben eines Paares dar. Wer heiratet, erlebt einen ganz ergreifenden und besonderen Moment, einen Moment, den man so schnell nicht vergessen wird. Wochen und Monate hat man für diesen Anlass viel Zeit aufgewendet, hat organisiert und geplant, neben Plan A vielleicht noch einen Plan B zusammengestellt. Denn das an diesem Tag etwas schief läuft, das wünscht sich niemand. Dieser Tag soll in wunderschöner Erinnerung bleiben, weil man wundervolle Momente erleben durfte.

Die Hochzeitsfeier – gut organisiert sollte sie sein

Die Hochzeitsfeier im Anschluss an die Trauung fällt ganz unterschiedlich aus. Während manche Brautpaare in aller Stille, nur mit der Familie und den Trauzeugen die Hochzeit feiern, können es andere nicht groß genug haben. Alle sollen an diesem Tag mit dem Brautpaar feiern, den Anlass genießen und dem Brautpaar natürlich auch schöne Stunden bescheren. Denn bei einer Hochzeit dürfen die Gäste ruhig mitwirken und sich mit Hochzeitsspielen, kleineren Sketchen oder dergleichen mehr, in die Hochzeitsfeier einbringen. Denn je unterhaltsamer der Abend, umso schöner die Erinnerungen. Natürlich sollte man es mit dem Hochzeitsprogramm nicht übertreiben, das Brautpaar sollte die Feier ebenfalls genießen dürfen.
Doch bevor es so weit ist, muss die Feier erst einmal bis ins kleinste Detail in Sachen Bewirtung und Unterhaltung geplant werden. An was man da so alles denken muss – Wahnsinn. Aber das zeigt sich meist erst dann, wenn man mitten in der Planung steckt und merkt, dass man das noch braucht und das noch machen muss. Bei der Vorbereitung der Hochzeitsfeier stellt sich auch häufig die Frage: Tischkarten ja oder nein. Sollen sich die Gäste ihre Plätze selbst aussuchen oder weist man ihnen ihren Platz zu. Kennen sich die Gäste alle, erübrigen sich die Tischkärtchen in der Regel. Kennt sich ein Teil der Gäste nicht, sollte man schauen, dass man sie zu „gleichartigen“ Gästen sitzt, um allen gute Unterhaltung bescheren zu können.

Weiterlesen

Hochzeitsreise in die Zweisamkeit

Frisch vermählt und dann gemeinsam auf Hochzeitsreise? – ein viel gehegter Wunsch von vielen Brautpaaren. Ab in die Sonne, unter Palmen, an Sandstrände und traumhafte Sonnenuntergänge erleben, die Zeit als frisch gebackenes Ehepaar genießen. In vielen Fällen wählen die Brautpaare ungewöhnliche und vor allen Dingen traumhafte Orte als Ziel der Hochzeitsreise aus. Malediven, die Dominikanische Republik, Hawaii, Tahiti oder die Seychellen sind wohl mit die beliebtesten Reiseziele.

Wohin soll die Hochzeitsreise gehen?

Außergewöhnlich soll sie sein, wundervolle und unvergessliche Momente möchte man in der Zweisamkeit genießen und zur Ruhe kommen. Nach der Hochzeit fällt erst einmal der ganze Stress der Vorbereitungsphase von dem Brautpaar ab, man realisiert oftmals erst in den Flitterwochen, dass man jetzt wirklich verheiratet ist. Und umso schöner und wichtiger ist es demnach, eine wundervolle Zeit am Traumreiseziel verbringen zu dürfen.
Bei der Auswahl der Hochzeitsreise sollten in der Regel die Wünsche beider berücksichtigt werden. Also sollte ein Ziel ins Auge gefasst werden, von dem beide Partner sich vorstellen können, dort die Zweisamkeit und die ersten Momente als frisch gebackenes Ehepaar verbringen zu können. Eventuell müssen auch Kompromisse bei der Wahl des Reisezieles von einem Partner gemacht werden, oder das Brautpaar begibt sich weiterhin auf die Suche, ein für beide passendes Reiseziel zu finden. Doch in der Regel liegen die Interessen des Paares auf gleicher Ebene, sonst wäre das eine vielleicht nicht ganz so gute Basis für eine harmonische Ehe.
Für das Traumreiseziel der Hochzeitsreise zu finden, können Sie entweder im Reisebüro vor Ort sich beraten lassen oder im Internet nach den Möglichkeiten schauen. Außergewöhnlich und nicht alltäglich ist beispielsweise auch eine Kreuzfahrt. Oder kombinieren Sie die Kreuzfahrt mit einem daran anschließenden Strandurlaub – Möglichkeiten etwas Besonderes während der Hochzeitsreise erleben zu können, gibt es genug.
Statt einer großen Reise können Sie auch in der Nähe Ihre Flitterwochen verbringen, beispielsweise in einem traumhaften Wellnesshotel. Die Seele baumeln lassen, sich Ruhe zu gönnen und zu entspannen – das wäre bestimmt auch eine interessante Möglichkeit der Hochzeitsreise, oder?

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber für die Brauteltern

Die Hochzeit – sie bedeutet nicht nur viele Vorbereitungen für das Brautpaar, nein, auch die Brauteltern sind gefragt – in welcher Form, das zeigen Hochzeitsratgeber. War es früher so, dass die Brauteltern sich die Kosten für die Hochzeit teilten, ist es heute etwas anders. Entweder zahlt das Brautpaar die gesamte Hochzeit oder die Eltern und das Brautpaar teilen sich die Kosten. Diese Tatsache, dass der Brautvater die Hochzeit zahlte, kommt noch aus den Zeiten, als die Töchter über kein eigenes Einkommen verfügten und da musste eben der Brautvater dafür aufkommen.

Hochzeitsratgeber – wer macht was?

Anlässlich der Hochzeit und der Hochzeitsfeier ist nicht nur das Brautpaar im Vorfeld mit der Organisation eingebunden, sondern auch häufig die Brauteltern. So hat jeder seinen Part zu erfüllen, damit die Hochzeit zu einem vollen Erfolg wird. Hochzeitsratgeber sind hier eine perfekte Hilfe, wenn es darum geht, zusammenzutragen, was für eine Hochzeit alles geplant werden muss. Auch die Traditionen werden aufgeführt, beispielsweise die Kosten der Hochzeit betreffend. Wie bereits erwähnt, übernahmen früher die Brauteltern die Kosten der Hochzeit. Und in dem einen oder anderen Hochzeitsratgeber steht, dass die Eltern des Bräutigams traditionell die Bekleidung des Bräutigams, die Übernachtung für Gäste von außerhalb und die Kosten für ein Probeessen aufkommen mussten. So gab es gewisse Vorgaben, die sich auf alte Traditionen beriefen. Heute kommen oftmals die Brautpaare selbst für die Kosten der Hochzeit auf.
Wo wir gerade bei Traditionen sind – bei vielen Hochzeiten hält der Brautvater eine Rede. Und auch dem Bräutigam steht eine Rede während der Hochzeitsfeier zu. Während der Brautvater den Bräutigam in der Familie begrüßt und ihm seine Tochter „übergibt“, bedankt sich der Bräutigam bei seinen Schwiegereltern und kann noch einige Worte an seine Braut richten.
Welche Inhalte diese einzelnen Hochzeitsreden haben können, zeigen diverse Hochzeitsratgeber.
Und natürlich findet man in den Hochzeitsratgebern auch Punkte zu Hochzeitsspielen, Beiträgen, die von den Gästen oder Trauzeugen kommen können und vieles mehr – alles in allem Dinge, die für eine wundervolle Hochzeit stehen.

Weiterlesen

Hochzeitsplanung für den perfekten Anlass

Wer heiratet, möchte einen perfekten Tag erleben – und damit dies gelingt, ist die Hochzeitsplanung ein äußerst wichtiger Bestandteil. Wie der Begriff schon sagt, wird hierbei alles berücksichtigt, was für das Gelingen der Hochzeit notwendig ist. Dazu gehört die Gästeliste, die Bewirtung der Gäste, die Hochzeitslocation, die musikalische Unterhaltung, der Hochzeitsfotograf, der Brautstrauß, die Hochzeitskleidung für die Braut und den Bräutigam und vieles mehr. Im Laufe der Hochzeitsplanung kommen garantiert noch diverse Punkte hinzu, an die man anfangs gar nicht gedacht hatte.

Was gehört so alles in die Hochzeitsplanung?

Tja, auf diese Frage gibt es eine Unmenge an Antworten. Natürlich kommt es darauf an, was man sich unter der eigenen Hochzeit vorstellt, welche Erwartungshaltung man an die Eheschließung, an die Zeremonie und an die Hochzeitsfeier hat. Bei Ehepaaren, die in aller Stille heiraten möchten, wird der Umfang der Hochzeitsplanung relativ gering sein. Da werden vielleicht nur die engen Familienmitglieder und besten Freunde eingeladen – wenn überhaupt. Manche Paare verreisen einfach an einen besonderen Ort, den Ort ihrer Träume und heiraten dort in aller Stille. Eine schöne Möglichkeit – wenn man dies möchte.
Viel eher und gängiger ist die Variante, dass man ganz groß heiratet – nach dem Motto: man heiratet nur einmal. Aus diesem Grund fließt so vieles in die Hochzeitsplanung mit ein. Dabei ist es auch wichtig, alle notwendigen Papiere für die Heirat bei der Bestellung des Aufgebots vorlegen zu können. Fehlen diese und sind nicht vollständig, kann da Aufgebot nicht bestellt werden. Erst wenn alles komplett ist, darf geheiratet werden. Alleine diese Tatsache zeigt, dass bei der Hochzeitsplanung einiges an Zeit draufgeht und auch an Wissen an die Planenden abverlangt wird. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sich Checklisten und Planungsvorgaben für die Hochzeit aus dem Internet oder aus Hochzeitszeitschriften und -büchern zu selektieren. Die gewünschten Punkte werden kenntlich gemacht und dann innerhalb der Hochzeitsplanung Punkt für Punkt abgearbeitet und abgehakt.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – mehr als hilfreich

Für die Planung einer Hochzeit und der Hochzeitsfeier ist ein Hochzeitsratgeber mehr als hilfreich. Es muss so vieles beachtet werden, damit dieser Anlass zu einem traumhaften, unverwechselbaren und unvergesslichen Moment wird. Da darf nichts schief gehen, da muss alles passen und klappen. Deshalb legen die angehenden Brautpaare ganz großen Wert auf die Hochzeitsplanung. Denn wer hierbei an alles denkt, der ist schon mal auf der sicheren Seite. Natürlich kann immer passieren, dass während der Trauungszeremonie oder der Hochzeitsfeier etwas schief läuft – aber man kann nun mal nichts vorhersehen oder beeinflussen.

Was sollte man alles für die Hochzeit planen – der Hochzeitsratgeber hilft

Die Planung der Hochzeit von A bis Z – so kann man den Inhalt eines Hochzeitratgebers kurz beschreiben.
Hochzeitsratgeber geben Tipps, bieten Checklisten, anhand derer man die Hochzeit Punkt für Punkt planen und organisieren kann und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Dank Internet und so mancher Hochzeitsforen können im Vorfeld viele Unklarheiten beseitigt werden, Brautpaare, die bereits die Hochzeit hinter sich haben, erzählen, wie alles lief, was gut war, was man hätte besser machen können. Solche Dinge sind bei der Hochzeitsplanung sehr hilfreich, so können vielleicht auch Dinge, an die man bisher gar nicht gedacht hat, in den Fokus rücken.
Sie sehen, der Hochzeitsratgeber ist für die Planung der Hochzeit sozusagen schon Pflicht. Natürlich kann man mit den Freundinnen und Familienmitgliedern aufführen, was man alles an der Hochzeit möchte, und selbst eine Checkliste ausarbeiten. Doch so mancher Hochzeitstipp ist schon hilfreich und von daher lohnt sich der Blick in den Hochzeitsratgeber schon.
Was muss denn nun alles für die Hochzeit berücksichtigt werden? Nun, als erstes müssen die Papiere vollständig sein, damit das Brautpaar das Aufgebot bestellen kann und den Termin für die Standesamtliche Trauung terminieren kann. Dann muss vielleicht die kirchliche Trauung terminiert werden und die Orte, an denen man mit den Gästen feiern möchte, müssen ebenfalls gebucht werden. Brautstrauß, Kleidung, Essen, Getränke, Gastgeschenke, Gästeliste und so weiter und so fort – all das und vieles mehr gehört in die Hochzeitsplanung.

Weiterlesen

Hochzeitstexte für die Hochzeitseinladung

Hochzeitstexte sind in vielfacher Weise gefragt. Man braucht sie für die Hochzeitseinladung, die Dankeskarte und vielleicht auch noch die Rede während der Hochzeitsfeier. Bei manchen Hochzeiten ist es Brauch, dass der Brautvater und der Bräutigam eine kleine Rede „schwingen“. Während der Brautvater seine Tochter „freigibt“ und dem Bräutigam einige Worte für die gemeinsame Zukunft auf den Weg gibt, „bedankt“ sich der Bräutigam für das Vertrauen und natürlich bei den Gästen für das Kommen. In diesen Fällen möchte man als Redner in der Regel etwas vorbereitet sein, denn nicht jeder kann sozusagen „ins Blaue reden“ und locker mal eine Rede von einigen Minuten aus dem Ärmel schütteln.

Die Vorbereitung der Hochzeitstexte

Das heißt also, man bereitet sich auf die Hochzeitstexte vor. Man kann die Texte natürlich selbst schreiben, mit eigenen Worten das sagen, was man fühlt oder sich das Internet zu Rate ziehen. Denn man hält ja nicht jeden Tag eine Rede bei einer Hochzeit, so dass man sich auf gewisse Weise auch über den Inhalt einer Hochzeitsrede informieren möchte. Das heißt, Brautvater und Bräutigam bereiten im stillen Kämmerlein ihre jeweilige Rede für die Hochzeit vor, fügen da einen Satz hinzu, streichen dort einen Absatz und geben ihr Bestes, um eine schwungvolle und kurzweilige Rede auf die Beine zu stellen.
Doch auch bei der Hochzeitseinladung empfehlen sich Hochzeitstexte. Sie bieten die Möglichkeit, den Gästen den Geschenkewunsch mitzuteilen, so dass jeder mit der Einladung bereits weiß, was sich das angehende Brautpaar wünscht.
Diesen Wunsch kann man hervorragend in einem Hochzeitstext „verpacken“ und so auf nette Weise sich mitteilen.
Standardsprüche wie „Unser Hausstand ist schon komplett, drum wäre etwas Geld äußerst nett“ kennen wir wohl alle. Doch man möchte sich doch von der Masse der Standardreden abheben, etwas Besonderes bieten.
Dank Internet lassen sich hier garantiert etliche Anregungen schaffen, die dann zu dem Ergebnis führen, einen ganz individuellen und stilvollen Hochzeitstext auf der Hochzeitseinladung zu präsentieren.

Weiterlesen

Hochzeitsreise an traumhafte Orte

Die Hochzeitsreise stellt zum einen einen krönenden Abschluss einer traumhaften Hochzeit dar und soll zum anderen eine ganz besondere Erinnerung bieten. Wohin die Reise gehen soll, das ist meist Ermessenssache des Brautpaares. Traumhafte weiße Sandstrände, pulsierende Metropolen oder traumhafte Honeymoon-Hotels sind da nur als einige der Möglichkeiten des Reiseziels zu nennen.

Die traumhaften Ziele einer Hochzeitsreise

Während die Planung der Hochzeitsfeier auf Hochtouren läuft, man an so vieles denken muss, geht es auch noch darum, das Reiseziel der Hochzeitsreise zu selektieren. Denn diese Reise muss ja rechtzeitig gebucht werden, sonst ist der Traum von traumhaften Flitterwochen schnell vorbei.
Dabei führt es die Brautpaare auf die Malediven, die Seychellen, Bali, Jamaika, die Dominikanische Republik oder nach Asien oder den Orient. Reiseziele gibt es so viele, da fällt die Entscheidung oftmals wirklich schwer. Doch wer eine ganz besondere Hochzeitsreise erleben möchte, wird sich ein ganz besonders schönes und glanzvolles Reiseziel aussuchen. Reiseprospekte werden gewälzt, das Internet nach Reisevorschlägen durchforstet, um dann genau das Traumreiseziel für sich zu finden. Dann heißt es: es geht in die Flitterwochen in die USA oder Kanada, nach Lateinamerika oder auf die Fidschi-Inseln. Die exotischen Rhythmen von Bora Bora, ein Palmenparadies par excellence – das ist doch genau das, was man sich so vorstellt.
Was man während dieser Reise erlebt, soll einzigartig und besonders sein und aus diesem Grund entscheiden sich viele Brautpaare für die besonderen und vielleicht ungewöhnlichen Reiseziele. Schließlich möchte man noch nach vielen Jahren sich an diesen Urlaub zurückerinnern, mit einem Lächeln im Gesicht, die Zeit der Zweisamkeit und der eindrucksvollen Erlebnisse Revue passieren lassen.
So einzigartig und besonders die Hochzeit an sich sein soll – so traumhaft soll die Hochzeitsreise die Krönung sein.
Doch nicht jedes Brautpaar zieht es in die Ferne – für manche Paare ist die Hochzeitsreise in die Berge das Non-Plus-Ultra. Wandern, Radeln und das eindrucksvolle Panorama auf sich wirken lassen – ebenfalls der Inbegriff einer Hochzeitsreise an einen besonderen Ort.

Weiterlesen

Schöne Orte für die Hochzeit finden

Wer das Bündnis der Ehe eingeht, wird sich schöne Orte für die Hochzeit wünschen. Ob für die standesamtliche oder kirchliche Trauung, für die Hochzeitsfeier oder auch für die Flitterwochen – schöne Orte für die Hochzeit sind in vielerlei Hinsicht gefragt. Die Hochzeit ist eben ein Event, woran man sich noch lange erinnern soll und deshalb ist eine lückenlose Hochzeitsplanung das A und O. Die Liebe zum Detail wird sich bezahlt machen.
Nach der Verlobung wird man auch zügig zur Hochzeitsplanung übergehen und alles dafür tun, dass der Tag perfekt wird. Die anfängliche Unsicherheit wird schnell verflogen sein und man kann sich voller Tatendrang der Hochzeitsplanung widmen. Neben dem zeitlichen Faktor sollte man auch den finanziellen Rahmen nicht außer Acht lassen, denn die Hochzeit soll schließlich in keinem finanziellen Fiasko enden. Wer sich von Anfang an über das zur Verfügung stehende Budget im Klaren ist, wird sich auf eine unbeschwerte Hochzeit freuen.

Orte für die Hochzeit – eine Frage des Geschmackes

Welche Orte für die Hochzeit sich als passend erweisen, ist von Brautpaar zu Brautpaar unterschiedlich und gewiss eine Frage der eigenen Vorstellungen. Worauf das eine Paar Wert liegt, ist für das andere Paar vollkommen unwichtig, aber genau dies macht die Hochzeit so individuell.
Schöne Orte für die Hochzeit müssen nicht in der Ferne liegen, sondern können ganz in der Nähe sein. Am besten erkundet man die Umgebung mit dem Ziel, eine perfekte Örtlichkeit für die Hochzeit zu finden und schon werden bekannte Plätze in einem neuen Licht erstrahlen.
Wie wäre es mit einer Trauung auf einer Burg oder in einem Schloss? Wer es weniger pompös möchte, der kann sich auch in der Dorfkirche trauen lassen und einen unvergesslichen Tag erleben.
Gerade in Punkto „Hochzeit“ gibt es keine bestimmten Vorgaben, sondern man sollte sich von seinem Gefühl leiten lassen. Denn es ist DER Tag im Leben zweier Menschen und dieser sollte genau nach ihren Vorstellungen gestaltet sein.

Weiterlesen