Tipps für eine gelungene Hochzeitsfeier

Die Hochzeit mit der meist daran anschließenden Hochzeitsfeier soll für alle Beteiligten in Erinnerung bleiben. Noch Jahre später soll man sich gerne an diese Feier erinnern, mit einem Lächeln im Gesicht und der Aussage: “Weißt du noch?” Damit dieser Tag zu einem Erlebnis für alle wird, sollte man im Vorfeld, sprich bei der Planung der Hochzeit, einige Punkte berücksichtigen.

Damit die Hochzeitsfeier der Hammer wird

Das wünscht man sich doch – dass sich jeder im positiven Sinne an die Hochzeitsfeier erinnert. Und damit dies gelingt, bedarf es einer umfangreichen Planung. Einer Planung, in die man auch die guten Freunde mit einbezieht, denn diese spielen für eine schöne Hochzeitsfeier mit eine Rolle. Allerdings ist es oftmals so, dass die Freunde von sich aus, etwas für die Hochzeitsfeier planen. Aber ansonsten haben Sie als Brautpaar und Gastgeber ebenfalls viele Möglichkeiten. So können Sie beispielsweise eine Fotoecke einrichten, in der allerlei Utensilien für tolle Fotos von den Gästen parat liegen. Bilderrahmen, Perücken, Schals, Hüte und viele andere Dinge können als “Verschönerung” für die Bilder angezogen werden. Diese Art bringt Ihnen nicht nur die schöne Erinnerung an die Hochzeit, sondern lockert die Atmosphäre auf.
Wenn Sie möchten, dass jeder Gast sich in einem Gästebuch “verewigt”, dann legen Sie ein solches Gästebuch hin oder lassen Sie es durch die Tischreihen gehen.
Und schließlich hat der Bräutigam noch die Möglichkeit, mit seiner Hochzeitsrede das non-plus-ultra in die Hochzeitsfeier einzubringen.
Was ebenfalls eine tolle Idee ist, ist, dass Sie mit dem Brautwalzer beginnen, aber ganz schnell zu einer schnelleren und im Vorfeld geübten Choreografie übergehen. Dies unterscheidet Sie von anderen Brautpaaren, die Gäste sehen, wie viel Spaß Sie bei der Hochzeitsfeier haben, wie viel Ihnen daran liegt, etwas Besonderes daraus zu machen.
Und so machen die Gäste automatisch mit, bringen sich mit Ideen ein und garantiert wird dann das eine oder andere lustige Hochzeitsspiel zum Besten gegeben.

Weiterlesen

Hochzeit – die Rede des Bräutigams

Bei der Hochzeit sind die verschiedenen Momente das, was die Gesamtheit und das Besondere an der Hochzeit ausmacht. Wer heiratet, möchte mit den schönsten Tag im Leben erleben und sich noch viele Jahre gerne an diesen einen Tag zurückerinnern. Natürlich ist es allein schon der Anlass, der besonders ist, schließlich heiratet man nicht alle Tage. Und genau deshalb, setzt man alles daran, die Hochzeit als einen besonderen Tag und Anlass in Erinnerung zu behalten.

Die Rede des Bräutigams gehört zur Hochzeit

Auch wenn es bei vielen Hochzeiten nicht gemacht wird, allerdings gehört die Rede des Bräutigams zu einer Hochzeit dazu – ebenso wie die Rede des Brautvaters. Allerdings scheinen sich diese Traditionen immer mehr in den Hintergrund verdrängen zu lassen, dabei ist es doch etwas ganz Wunderbares.
Die Rede des Bräutigams kann in Form einer Begrüßungsrede, einer Tischrede oder einer Abschiedsrede sein – oder aus allen drei Reden. Dies liegt am Bräutigam, wie oft er zu der Hochzeitsgesellschaft das Wort erheben möchte. In der Regel reicht es, wenn der Bräutigam eine Rede bei der Hochzeit hält.

Dabei sollte die Rede des Bräutigams nicht zu lange dauern, aber auch nicht zu kurz sein. Inhaltlich können Dankesworte an die helfenden Hände im Vorfeld gerichtet werden, romantische Abschnitte zum Kennenlernen oder auch lustige Abschnitte zum Besten gegeben werden. Etwas, was Sie als Bräutigam bei der Rede zur Hochzeit auf jeden Fall sein sollten: authentisch!
Unter dem Motto “das Herz am rechten Fleck” kann die Hochzeitsrede des Bräutigams mit viel Liebe gespickt, sozusagen eine Liebeserklärung an die Braut sein.

Wenn so ganz die Ideen zum Inhalt der Hochzeitsrede fehlen sollten, werfen Sie einen Blick ins Internet. Hier finden Sie teilweise fertige Hochzeitsreden oder Auszüge oder einfach Anregungen, wie das Ganze sich inhaltlich darstellen kann.

Auch wenn das Reden vor einer Gesellschaft nicht jedermanns Sache ist, es ist einfach eine schöne Tradition, eine Hochzeitsrede zu halten. Und warum soll man gerade an einem solch besonderen Tag an alten Traditionen festhalten und so einen besonderen Moment bei der Hochzeit schaffen.

Weiterlesen

Eine unvergessliche Hochzeitsreise erleben

Die Hochzeitsreise oder auch Flitterwochen genannt, runden das Ja-Wort auf eine ganz besondere Art und Weise ab und ist der krönende Abschluss für den schönsten Tag des Lebens. Damit die Hochzeitsreise unvergessen und traumhaft schön wird, sollte sorgfältig und wohl überlegt geplant werden. Wohin die Reise geht, ist ganz unterschiedlich und jedes Paar hat eine eigene Vorstellung dessen, wie die Traumhochzeitsreise auszusehen hat. Für manche Paare wird der Traum von der Hochzeitsreise in die Karibik dann endlich wahr oder andere erfüllen sich ihren Wunsch, eine Rundreise durch die USA zu erleben. Potenzielle Ziele gibt es mehr als genug und somit kann auch eine Städtetour oder ein Camping Urlaub in Frage kommen – aber genau dies, ist das Schöne an der Hochzeitsreise. Da man zwischen traumhaften Orten in aller Welt wählen kann, finden sowohl Romantiker als auch Abenteurer das perfekte Urlaubsziel.

Konkrete Urlaubsplanung für die Hochzeitsreise

Ein wundervoller Honey Moon ist der gelungene Einstieg für die gemeinsame Ehe voller Glück und Zufriedenheit. Die letzten Wochen, wenn nicht sogar Monate vor der Hochzeit werden stressig sowie nervenaufreibend gewesen sein und da sorgt die Hochzeitsreise für die benötigte und gewünschte Entspannung.
Wo lässt es sich besser Energie tanken als im Urlaub?
Wenn es dann noch die Flitterwochen sind, ist dies mehr als perfekt. Am besten überlegt man gemeinsam als Paar, wohin die Reise nach der Hochzeit gehen soll. Steht das Ziel erstmals fest, kann man in die konkrete Urlaubsplanung übergehen. Wichtig ist, dass man sich über die ausgewählte Urlaubsregion im gewünschten Reisezeitraum informiert, damit man nicht beispielsweise in der Regenzeit in der ausgewählten Urlaubsregion reist. Das wäre mehr als ärgerlich.
Für die Hochzeitsreise gibt es so genannte Rund-um-Sorglos-Pakete zu buchen, die die Reise von der ersten bis zur letzten Sekunde zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen. Das können zum Beispiel ein Whirlpool auf dem zimmereigenen Balkon, ein 24h Room-Service, Sektfrühstück, Wellness-Angebote und vieles mehr sein. Jedes Detail trägt zu einer unvergesslichen Hochzeitsreise bei und versprüht ein Stück Luxus.

Weiterlesen

Hochzeitsmode für den besonderen Tag

Wer seine eigene Hochzeit plant oder auf einer Hochzeit eingeladen ist, wird sich für die neusten Trends der Hochzeitsmode interessieren. Die Hochzeitsmode kann schick, feierlich, schlicht oder glitzernd sein, aber eines sollte sie definitiv sein- und zwar bequem. Der bequeme Sitz ist deshalb so wichtig, weil man das ausgewählte Outfit den ganzen Tag tragen wird und da sollte die Kleidung keinesfalls zwicken. Wer sich in seiner Garderobe wohlfühlt, der strahlt das auch aus und wird somit einen atemberaubenden Auftritt genießen. Das sind die besten Voraussetzungen für einen perfekten und vor allem unvergesslichen Tag.
Ob Brautkleid, Abendgarderobe, Cocktailkleid, Anzug, Schuhe sowie dazu passende Accessoires bereichern die aktuelle Hochzeitsmode und jeder wird etwas Schönes finden.

Hochzeitsmode für Sie und Ihn

Bei der Vielfaltigkeit der Hochzeitsmode wird man leicht ins Träumen kommen und man hat sozusagen die Qual der Wahl. Als Brautpaar findet man ebenso die perfekte Kleidung, wie als Gast für die bevorstehende Hochzeit. Das Hochzeitsoutfit ist ein wichtiges Element am schönsten Tag des Lebens eines verliebten Paares und da kann man sich bei der Suche nach dem Traumoutfit gewiss etwas Zeit nehmen. Der Anspruch an diese Mode liegt darin, während der Festlichkeit für ein stimmiges Gesamtbild zu sorgen. Das heißt wiederum, dass die Garderobe des Paare auch miteinander harmoniert.
Bei dieser Entscheidung kommen die Trauzeugen zum Einsatz, die dem Paar mit Rat und Tat beiseite stehen. Da lässt sich ungefähr erahnen, in welche Richtung die Hochzeitsmode gehen wird. So lässt sich ein buntes Farbenspiel vermeiden. Denn es wäre mehr als ungünstig, wenn sich die Braut für ein rotes Kleid und der Bräutigam für einen grünen Anzug entscheidet.
Wer die aktuelle Hochzeitsmode durchstöbert, ob online oder vor Ort, wird von Kleidungsstücken, Accessoires, zauberhaften und verführerischen Dessous, Damenunterwäsche, Krawatten, Schuhen & Co mehr als überwältigt sein. All dies rundet den Auftritt des verliebten Paares stillvoll ab und macht die Hochzeit zu einem gelungenen Fest.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber unterstützen bei der Planung

Eines ist sicher: die Planung einer Hochzeit ist sehr aufwändig und zeitintensiv und da ist ein Hochzeitsratgeber auf jeden Fall eine hervorragende Möglichkeit, bei der Planung nichts zu vergessen.
Hochzeitsratgeber findet man beispielsweise im Internet, in Form von Büchern oder als so genannte Weddingplaner. Letztere sind Personen, die Events wie die Hochzeit planen und bei der Organisation unterstützen. Und zwar in der Form, wie das Brautpaar es wünscht. Das heißt, die Weddingplaner übernehmen auch auf Wunsch die gesamte Planung der Hochzeit, lassen sich dies entsprechend bezahlen.

Hochzeitsratgeber aus dem Internet

Wer nicht so viel Geld hat, um einen Weddingplaner zu engagieren, muss selbst die Planung in die Hand nehmen. Allerdings sind die verschiedenen Hochzeitsratgeber, die man im Internet in großer Anzahl findet, sehr hilfreich. Stichpunkte und komplette Checklisten findet man im Internet und kann anhand derer die Hochzeitsplanung angehen.
Sind alle notwendigen Papiere zusammen, kann man das Aufgebot beim Standesamt bestellen.
Dann stellt sich die Frage, wie man die Hochzeit feiern und gestalten möchte. Ist die standesamtliche Trauung ausreichend oder möchte man die Krönung der Hochzeit mit der kirchlichen Trauung setzen? Mittlerweile ist es auch möglich, im weißen Brautkleid und im Hochzeitsanzug standesamtlich zu heiraten und die kirchliche Trauung sozusagen “auszulassen”. Auch hierzu haben die Hochzeitsratgeber das nötige Wissen.
Dabei geben diese Ratgeber auch Tipps, wie die Hochzeit an sich gestaltet werden kann. Auch die Punkte Tischdekoration, Brautstrauß, Trauzeugen, Gästeliste und Hochzeitslocation werden bis ins Detail beschrieben. In manchen Hochzeitsratgebern findet man auch alte Traditionen, beispielsweise dass die Braut etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Altes und etwas Blaues bei der Hochzeit tragen soll. Und manche Traditionen zur Hochzeit besagen, dass die Braut in ihrem Schuh einen Glückspfennig – wohl heute eher einen Glückseuro – haben soll.
Dieses und vieles mehr bieten diese Hochzeitsratgeber. Und da man ja nicht täglich eine Hochzeit plant, ist es auf jeden Fall sinnvoll, im Internet danach zu suchen.

Weiterlesen

Hochzeit – das Thema Dekoration und Co

Hochzeit
Hochzeit

Die Hochzeit ist definitiv einer der ganz besonderen Anlässe im Leben eines Paares. Doch bis es so weit ist, vergeht einiges an Zeit. Selbst wenn die so alles entscheidende Frage gestellt wurde, sind es nochmals mindestens 6 Monate, bis die Hochzeit bevorsteht. Die Planung der Hochzeit und der Feier wird sehr häufig unterschätzt, man plant mal grade so eine Eheschließung, lässt sich trauen und gut ist es. Nein, die Planung der Hochzeit nimmt viel Zeit in Anspruch und die 6 Monate sollte man sich auf jeden Fall geben, um alles richtig planen zu können.

Hochzeit, Hochzeitsfeier und die Deko-Ideen

Bei einer kirchlichen Trauung wird in aller Regel auch die Kirche etwas festlich geschmückt. Blumengestecke, Buchskränze an den Bankreihen und vielleicht hier und da ein paar Teelichter, die die festliche Stimmung unterstreichen.
Draußen vor der Kirche steht vielleicht die Limousine mit dem üppigen Brautbouquet auf der Haube und der Brautstrauß der Braut präsentiert sich im gleichen Look.
Dabei ist es die Braut, die die Farben der Dekoration und des Brautstraußes bestimmt. Sie kennt die Farbe ihres Kleides, die Farbe des Hochzeitsanzugs des Bräutigams. Und sie wählt die dazu passenden Farben und Accessoires aus.
Dabei ist es die Tischdekoration, die bei der Feier der Hochzeit den feierlichen Rahmen unterstreicht. Träume in Rot und Weiß, Ton-in-Ton-Kreationen in Cremetönen oder ein Hauch in Pastellfarben – die Deko kann so vielfältig wie die Hochzeit sein.
Kleine Highlights können die Tischdeko zur Hochzeit auf tolle Weise ergänzen. Dabei sind es die Kombinationen aus Tischbändern, Servietten, Kerzen und ausdrucksstarken Accessoires, die die Tischdekoration perfektionieren.
Etwas räumliche Deko wie beispielsweise die edel wirkenden Stuhlhussen oder die Stehtischhussen verleihen der Hochzeitsfeier ein edles Ambiente. Und passend zu den Blumen auf den Tischen, darf die eine oder andere Blüte auch auf den Stehtischen arrangiert werden.
Sie sehen, es gibt so viele Möglichkeiten, die Dekoration der Hochzeit auszuschmücken und so den Tag in seiner Besonderheit zu unterstreichen.

Weiterlesen

Besonderes zur Hochzeit – Ideen für Hochzeitsgeschenke

Besonderes zur Hochzeit ist etwas, was man sich nicht nur als Brautpaar wünscht, sondern auch Gäste haben eine gewisse Erwartungshaltung. Die Erwartungshaltung bezieht sich nicht nur auf die Gestaltung der Hochzeit und der Hochzeitsfeier, sondern auch auf die Hochzeitsgeschenke. Als Gast einer Hochzeit möchte man das Paar auf gewisse Weise mit einem tollen Geschenk zu Hochzeit überraschen – und da fehlen oftmals die Ideen.

Außergewöhnliche Geschenke als “Besonderes zur Hochzeit”

Die Kategorie “Besonderes zur Hochzeit” ist sehr umfangreich. Dabei können eben die Hochzeitsgeschenke ebenfalls etwas Besonderes sein, um den Tag und den Anlass zu einem unvergesslichen zu machen. Hochzeitsgeschenke, die für eine wunderbare Erinnerung sorgen, gehören auf jeden Fall in die Kategorie “Besonderes zur Hochzeit”. Doch was bringt eine tolle Erinnerung an diesen Tag?

Sie können für etwas Besonderes zur Hochzeit sorgen, indem Sie ein tolles Hochzeitsspiel bei der Feier zum Besten geben. Dadurch unterhalten Sie das Brautpaar und die Gäste auf nette Art und Weise und tragen dadurch zur Besonderheit bei. Kombiniert man das Hochzeitsspiel dann noch mit tollen Geschenken, ist die Überraschung perfekt und gelungen. Ideen für Hochzeitsspiele finden Sie im Internet, Sie können allerdings auch die altbekannte “Reise nach Jerusalem” als Basis wählen. Oder Sie planen mit Freunden des Hochzeitspaares ein Hochzeitsspiel, bei dem immer wieder verschiedene Hochzeitsgeschenke überreicht werden, deren Gesamtheit dann die große Überraschung bildet. Wie dies aussehen kann?
Sie schenken dem Brautpaar zum Beispiel eine Hochzeitsreise oder ein verlängertes Wochenende. Dann sind die einzelnen Geschenke, die Sie während der Hochzeitsfeier überreichen, zwei Handtücher mit den Namen, zwei Bademäntel, eine Badehose und ein Bikini, zwei Sektgläser, eine Flasche Sekt und so weiter. Und so legen Sie sozusagen eine kleine Fährte auf das krönende Hochzeitsgeschenk.
Mit dieser kleinen Idee haben Sie garantiert dazu beigetragen, dem Brautpaar etwas ganz “Besonderes zur Hochzeit” zu schenken. Denn so etwas wird man so schnell nicht vergessen, garantiert.

Weiterlesen

Hochzeitsfeier – Partystimmung nach der Trauung

Zu einer perfekten Hochzeit gehört natürlich auch eine Hochzeitsfeier, die nicht nur für das Brautpaar selbst, sondern auch für die Gäste in ewiger Erinnerung bleiben soll. Die Hochzeitsfeier schließt sich der standamtlichen oder kirchlichen Trauung an und wie die Feier auszusehen hat, da sind die Vorstellung von Brautpaar zu Brautpaar sehr verschieden. Damit man mit der Hochzeitsfeier auf ganzer Linie punktet und zu einem unvergesslichen Feste wird, ist die Planung das A und O.

Eine tolle Hochzeitsfeier erleben – auf die Unterhaltung kommt es an

Wer Zeit und Energie in die Vorbereitungs- und Planungsphase steckt, kann dem besagte Tag voller Entspannung entgegenfiebern und wird am Ende mit einem tollen Fest belohnt. Schließlich möchte man nach der Trauung in Partystimmung kommen, das Ja-Wort gebührenvoll feiern und keinesfalls vor Langeweile sterben. Gähnende Langweile führt dazu, dass die Gäste früh nach Hause gehen und dies möchte man natürlich. Deshalb sollte man ein schönes Programm für die Hochzeitsfeier auf die Beine stellen und dies gilt sowohl für das Brautpaar als auch für die Gäste.
Es gibt gewisse Programmpunkte, die bei der perfekt geplanten Hochzeitsfeier nicht fehlen dürfen, wie zum Beispiel der Hochzeitstanz. Die Tanzfläche wird meist mit einem Walzer durch das Brautpaar eröffnet, allerdings gibt es auch andere Möglichkeiten. So kann der Hochzeitstanz mit einem Walzer beginnen und in einen lustigen Showtanz übergehen, den man im Vorfeld einstudiert hat. Dies kurbelt die Stimmung ungemein an und nur noch wenige Gäste werden sich auf ihren Stühlen halten können. Wer es schafft, alle Gäste zum Tanzen zu motivieren, der kann sicher sein, dass es die richtige Wahl war.
Des Weiteren sollte die Hochzeitsfeier auch musikalisch begleitet werden. Hierfür eignen sich von DJs bis hin zu Cover Bands so einiges. Wichtig ist, dass man ein großes Repertoire an unterschiedlichen Liedern parat hält. Da sollte jeder Gast etwas Passendes zu hören bekommen. Wer möchte, kann auch für die Musik selbst verantwortlich sein. Hochzeitsspiele, Fotoecke, Glückwunschbox usw. können die Hochzeitsfeier auf ganz besondere Art und Weise bereichern und jeder Gast trägt zum Gelingen der Feier bei.

Weiterlesen

Hochzeitsplanung – die Planung für den schönsten Tag

Mit der Hochzeitsplanung ist eines klar: der schönste Tag im Leben eines Paares steht demnächst bevor. Es sind viele Wochen, die man mit der Planung der Hochzeit verbringt, doch am Ende weiß man, dass es sich gelohnt hat. Bei der Hochzeitsplanung ist so vieles zu beachten und zu berücksichtigen, deshalb ist eine Checkliste mit allen wichtigen – und teilweise auch unwichtigen – Punkten dringend zu empfehlen. Vor allem auch deshalb, weil man ja nicht täglich eine Hochzeit plant und manche Dinge gar nicht weiß, dass sie zur Hochzeitsplanung gehören.

Tipps für die Hochzeitsplanung

Mit Tipps und Tricks und der besagten Checkliste lässt sich die Hochzeitsplanung in der Regel gut bewältigen. Eines sollte man wissen und berücksichtigen: für die Planung der Hochzeit sollte man gut ein halbes Jahr einplanen. Papiere für die Eheschließung müssen besorgt und beim Standesamt vorgelegt werden, Termine müssen gefunden werden, an dem Standesamt, Kirche und die Hochzeitslocation einen Termin frei haben und und und.
Hochzeitsoutfit für das Standesamt und eventuell für die Kirche müssen für die Braut und den Bräutigam gekauft und die Gästeliste muss erstellt werden. Anfangs empfiehlt es sich, eine “grobe” Gästeliste zu erstellen, damit man die ungefähre Anzahl an Gästen hat. Anhand dieser Zahlen kann die Location für die Hochzeitsfeier gesucht werden. Denn die Suche gestaltet sich manchmal als recht schwierig, vor allem dann, wenn man von der Hochzeitsfeier eine genaue Vorstellung und viele Gäste auf der Liste stehen hat. Eine Kombination, die innerhalb der Hochzeitsplanung manchmal eine echte Herausforderung darstellt. Und dann ist ja da noch das Budget, das für die Hochzeit zur Verfügung steht. Davon müssen die Hochzeitsoutfits, der Brautstrauß, die Feier, Friseur und Make-up und mehr finanziert werden. Da kommt in der Regel ein beachtliches Sümmchen zusammen.
Aufgrund all dieser Punkte, sieht man, dass die Hochzeitsplanung so wichtig ist. Denn nur so weiß man, was auf einen zukommt, was das Ganze kostet und dass man an alles gedacht hat, damit dieser Tag etwas Besonderes wird.

Weiterlesen

Hochzeitsratgeber – für den großen Tag sehr sinnvoll

Hochzeit, Hochzeitsplanung und Hochzeitsratgeber – drei Punkte, die für die Planung einer Hochzeit zusammengehören. Nur mit einer durchdachten Planung wird die Hochzeit ein voller Erfolg und vor allem ein ganz besonderer Tag – nicht nur für das Brautpaar. Für das Brautpaar an sich ist es wichtig, dass alles an dem Tag klappt, die Gäste zufrieden sind und alle gemeinsam einen wundervollen und traumhaften Tag erleben. Je nachdem, ob man standesamtlich und/oder kirchlich heiratet, müssen unterschiedliche Dinge beachtet werden.

Hochzeitsratgeber – Tipps für die Planung

Hochzeitsratgeber – es gibt sie in Form von Personen, es gibt sie aber auch im Internet. Die Personen sind die so genannten Weddingplaner, die das Brautpaar bei der Planung der Hochzeit in allen Punkten unterstützen. Sie führen auf Wunsch auch komplett die Hochzeit durch, planen alles von A bis Z und das Brautpaar braucht sich um nichts zu kümmern. Natürlich lassen sich die Weddingplaner diese Tätigkeit entsprechend bezahlen und wenn das Budget schon nicht so groß ist, ist dies meist nicht zu stemmen. Also heißt es, Hochzeitsratgeber im Internet suchen und selbst planen. Wenn man das so bedenkt, dann ist es doch mehr als spannend, die eigene Hochzeit planen zu dürfen, oder? Es ist als eine Herausforderung zu sehen, eine Herausforderung, dass man an alles denkt, was für die Hochzeit so wichtig ist. Doch dank der Hochzeitsratgeber und diversen Tipps, die man im Netz findet, ist es gar nicht so schwer, die Hochzeit zu organisieren. Freunde und Familienmitglieder helfen zudem bestimmt gerne und unterstützen bei all dem Stress.
Hochzeitsratgeber – was empfehlen sie so?
Zum einen ist in dem Großteil der Hochzeitsratgeber ersichtlich, dass man mindestens ein halbes Jahr für die Planung der Hochzeit benötigt. Dann geben die Hochzeitsratgeber diverse Checklisten zur Hand, damit man nichts vergisst. Diese Checklisten beinhalten beispielsweise die Aufzählung, welche Papiere von den Brautleuten nötig sind, um das Aufgebot bestellen zu können. Diese und viele Dinge mehr müssen nämlich geplant und organisiert werden – dank Hochzeitsratgeber kein großes Ding.

Weiterlesen