bild01

Golden wird die Goldene Hochzeit sein!

Tischdekoration Goldene Hochzeit

Ein Fest der ganz besonderen Art, in dessen Genuss nur wenige kommen – die „Goldene Hochzeit“. Es hat sich gelohnt, so lange mit dem einen Partner verheiratet zu sein und nun ist man noch rüstig genug, um dieses Fest mit der Familie, Freunden und Bekannten in einem angenehmen Rahmen feierlich zu begehen.
Mancher erinnert sich an den Tag, als die Jubilare seiner Zeit dieses Fest in kleiner Runde gefeiert haben, ohne Glanz und Glamour, einfach nur der Verbundenheit dem Partner gegenüber.
Unser Gedanke ist heute jedoch ein anderer, man möchte den Tag von einst nahezu noch einmal wieder erleben, zwar in anderer Art und Form, jedoch genau so schön,
wie es in jenen Tagen war. Es hat sich so einiges verändert seit damals, die damals noch ungeborenen Kinder, die Töchter oder Söhne, sind nun bei dieser Feierlichkeit mit an Bord und man ist froh darüber, dass die Jahre mit Harmonie an einem vorüber gezogen sind. Nunmehr ist es selbstverständlich, dass die Kinder mit in diese Feier eingebunden werden möchten, um den Eltern zu zeigen, was diese einem doch wert sind.
Die Mutter wird sich mit ihrer Tochter bereits früh Gedanken machen, wie die Tischdekoration aussehen soll – ob es einen kleinen Sektempfang geben soll – welches Menü man reichen wird und welcher Gast bei welchem an der Tafel sitzen soll. Gedanken über Gedanken, die der Tatkraft Platz machen muss.
So golden wie der Tag werden die Tische und die Stehtische – für den Sektempfang – mit einer Goldfolie feierlich überzogen und mit weißen Satin und Tüll Tischbändern hervorgehoben. Auf den Tischbändern finden sich kleine Metall-Streuteile mit der magischen Zahl 50 wieder, die, mit den Glasperlen vermischt, über dem Band verstreut wurden. Ein Blumengebinde mit 50 roten Rosen, in ovaler Form, ziert nun die Mitte der Tafel. Eingedeckt wird mit dem weißen Tafelservice, Silberbesteck und einer roten Duni Serviette, die in Rosenform gefaltet wurde.
Im Verborgenen haben die Gäste mit den Kindern des Ehepaares so einige Reden und Reime über die vergangene Zeit einstudiert, um diese an diesem Tag zum Besten zu geben – kleine Liedchen sollen den Trubel musikalisch untermalen. Eine Feier, die zum besonderen Event des Ehrenpaares werden wird.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.