Geburtstag und die Geburtstagseinladungen

Alle Jahre wieder, kommt der Geburtstag mit all seinen Vorbereitungen. Ob es der eigene oder der eines Familienmitgliedes ist, spielt dabei keine Rolle. Von den allgemeinen Vorbereitungen bis zu den Geburtstagseinladungen muss alles geregelt werden. Eine Liste mit den unterschiedlichen Punkten, die im Übrigen einmal grundlegend erstellt, immer wieder zu benutzen ist, hilft dabei. Jedoch am Anfang aller Vorbereitungen steht die Liste mit den gewünschten Gästen. Schön ist es, wenn alle eine Einladung erhalten und sich damit bevorzugt behandelt fühlen. Damit kennt man die Zahl der erforderlichen Einladungen und berücksichtigt dies bei der Gestaltung. Am einfachsten sind die fertig gekauften Einladungen, auf denen nur noch die Daten per Hand eingetragen werden. Am schönsten sind natürlich die, von Grund auf selbst erstellten, für den jeweiligen Geburtstag. Entweder man benutzt den Computer komplett oder teilweise, für die Kartengestaltung.
Ganz Geschickte können solche Geburtstagseinladungen von Hand basteln. In jedem Falle ist die eigene Kreativität lobenswert und findet auch die Anerkennung. Beginnend mit der ersten Seite, bei einer Klappkarte, sollte das Wort Einladung stehen, schräg, gerade, verschlungen oder mit einer sonstigen Schrift, egal wie, Hauptsache, der Grund ist erkennbar. Im Hintergrund ein Blumenstrauß, das Foto des Gastgebers oder ein schönes Muster. Klappt man die Karte auf, dann sollen die Daten deutlich und verständlich lesbar aufgelistet sein. Darunter versteht man den Namen des Einladers, Grund der Einladung, Datum, Uhrzeit und die Feieradresse. Das Ganze, sinnvoller Weise, auf der linken Seite. Rechts hingegen kann in Spruchform auf den Geschenkwunsch diskret hingewiesen werden. Als Beispiel: „Mir fehlen noch Mäuse für den nächsten Urlaub“. Darunter, und das ist besonders wichtig, die Telefonnummer oder die Mailadresse für die Ab- beziehungsweise Zusage.
Ein Hinweis für die Wichtigkeit, um die Rückmeldung darzustellen, in Form von Farbe und Fragezeichen oder sonst wie, darf nicht vergessen werden. Mit den vorgenannten Beispielen kann der Geburtstag angekündigt, das heißt, die Geburtstagseinladungen verschickt werden.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.