Familientreffen in Folge

Tischdekoration und Tradition liegen sehr eng beieinander. Beispielsweise bei den Familientreffen. Allein der Gedanke daran ruft in den Köpfen den Geruch an die, dafür bekannten Speisen wach und erinnert an die dazugehörenden äußerlichen Dekos, die Gäste und das Schöne des Festes überhaupt.
In der Neuzeit vergessen sind solche Feste, aber bei einigen noch in Erinnerung oder sogar im jährlichen Ablauf. Die mittlerweile zusammengeschrumpften Sippen ermöglichen ein Fest dieser Art im normalen Essbereich ohne allzu große Umräumarbeiten. Mit Tante, Onkel, Cousine, Cousin, Nichte, Neffe und der eigenen Familie zusammen zu sitzen, im Austausch der vergangenen Ereignisse, zu Lachen und dabei Köstlichkeiten zu genießen, ist ein wunderschönes Erlebnis. Jedoch es bedarf einiger Vorbereitungen. Hier ist die weiße, eventuell zur Hochzeit geschenkte, Tischdecke die richtige Wahl.
Bei solchen Treffen wird bewusst darauf geachtet, ehemalige Geschenke in die Wohnungsdekoration mit einzubringen. Je nachdem, wird auch ein ungeliebtes Geschenk aus der Versenkung geholt. Einfach, weil der Schenker zum Beispiel die überaus geliebte und geschätzte Tante ist. Nun aber zurück zur Tischdekoration.
Ein Gesteck aus Duftrosen, mit viel Grün, welches jedem Gast unbewusst durch den verbreiteten Duft in Erinnerung bleibt, kann eine Art Geheimrezept sein.
Platzteller aus Silber mit einem gleichartigen Besteck, dazu die gefalteten Servietten in speziellen Serviettenringen, auch in Silber und je nachdem auch ein Geschenk, geschmückt mit einem Blütenblatt, auf welchem der Gastname steht. Die geerbten Kerzenständer aus Silber, frisch poliert und mit weißen Kerzen auf dem Tisch verteilt, sind ebenfalls ein Muss. Man könnte meinen, die Vorbereitungen seien damit erledigt. Falsch getippt. Die Tischrede des Gastgebers, welche alle geladenen Gästen begrüßen sollte, ist noch in der ersten Phase. Aufgelistet sind die Ereignisse des vergangenen Jahres, ob positiv oder negativ, sie müssen eine amüsante Tischrede ergeben. Daran ist länger zu feilen als an der Tischdekoration oder dem Menü. Die Rindfleischsuppe mit Markklößchen, der Schweinebraten mit selbstgemachten Nudeln und der abschließende Pudding auf Keksen mit Sahne gewähren ein lustiges und erfolgreiches Familientreffen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.