Ein Geburtstag mit jährlicher Wiederholung

Jedes Jahr aufs Neue stehen die Geburtstage an und auch die dadurch auftretenden Anforderungen an die Tischdekoration und die Auswahl der Speisen. Wie oder was, ist die Frage der Fragen? Fangen wir mal einfach an, was ist letztendlich der Wunsch eines Gastgebers? Eine Verzauberung der Augen beim Anblick der Dekoration und die Erfüllung der Geschmacksknospen. Und – das Ambiente sollte nicht die Nachbildung der vergangenen Geburtstage sein. Neu, kreativ, einfach eine Explosion beim Anblick in den Augen der Besucher hervorrufen.
Verzauberung könnte das Thema „Elegant“ bieten. Was gehört dazu? Schwarz, Gold, Silber und Glimmer. Die Suche kann beginnen, am Besten mit einem Stadtbummel für die ersten Informationen der angebotenen Dinge in Richtung Dekoration. Schließlich könnte ja „Weniger auch Mehr“ bedeuten, also gehen die Vergleiche detailliert weiter. So peu à peu finden sich realisierbare Designerteile, die zusammen kombiniert, den eigenen Vorstellungen entsprechen. Die Tischdekoration soll wenn möglich ein Knüller werden. Also muss die Aufmachung gut durchdacht sein. Total falsch ausgedrückt, heute nennt man so etwas „Styling“, meint aber das Selbe wie je zuvor.
Außergewöhnlich ist das Geschirr, modern und eckig, einschließlich der passenden goldenen Platzteller. Eine edle schwarze Tischdecke bedeckt die Tischplatte. Tischbänder zusammengestellt aus Spitze und Satin, gemeint ist eines, in der Mitte mit Spitze etwas breiter und mit cirka jeweils 2 cm Abstand auf jeder Seite ein Satinband, um einiges schmäler. Somit ist die Grundausstattung erledigt. Excellent gefaltete Servietten auf den Platztellern mit schwarzen Karten und goldener Schrift gestaltete Tischkärtchen sind eine weitere Krönung des Ganzen. Nun ein dreiarmiger, goldfarbener Kerzenständer oder mehrere kleine schmücken ebenfalls. Goldfarbene Nuggets zwischen allem drapiert, perfektionieren die Tischdekoration.
Ein mindestens dreigängiges Menü ist das absolute Muss für eine solche Dekoration. Da alles edel und elegant gestylt ist, sollte nun bei dem Essen genauso gehandelt werden. Als Vorspeise ein Ingwer-Lachs-Tatar an Chicoree mit Minze. Unter Beachtung der Zeit, also mit angebrachtem Abstand, dann ein Rinderfilet mit Brandy-Soße auf glasiertem Lauch an Tallarines verdes. Als absolute Krönung stehen dann „Ricotta Feigen mit Pesto und Nüssen bereit, als Abschluss des Diners.
Von der Tischdekoration bis zur dezenten Beleuchtung hin, bleibt das Fest mit dieser Abstimmung das Highlight der Saison.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.