konfirmation

Die Tischdekoration zur Konfirmation – von der Tochter kreiert

Tischdekoration Konfirmation

Die Zeit verging im Nu, die einst so kleine, süße Tochter, ist zum Teenie herangewachsen und es steht die Konfirmation vor der Tür. Meist bestimmt der Jugendliche alles mit, was auch im Sinne der Eltern ist, um ihnen etwas an Arbeit und Gedanken hinsichtlich der Tischdekoration für diesen Tag abzunehmen.
Es reicht vollkommen, wenn die Eltern den Rest der Feierlichkeit organisieren müssen – in welchem Lokal diese stattfinden soll oder feiert man eventuell auch zu Hause und welche Geldmittel zur Verfügung stehen.
Je nach Region und von Kirche zu Kirche unterschiedlich, ist, ob die Kirche für die Konfirmation von den Eltern selbst in Eigenregie geschmückt werden muss, mit Blumen und Kerzen oder von der Kirche mit allem ausgestattet wird.
In der Kirche werden die Bänke am Rand mit kleinen Buchsgebinden und weißen Schleifen feierlich geschmückt und der Altar mit Blumen sowie Kerzen. Zu Hause muss jede Menge an Vorbereitungen getroffen werden und die Tochter hat sich Gedanken darüber gemacht, wie die Tischdekoration sein soll.
Der Tisch wird mit einem gelben Tischtuch oder falls man keine besitzt oder möchte, mit einer Duni Tischdecke bedeckt, darüber wird ein grell farbenes lila Tischband drapiert, das den Ton der Tischdekoration angeben wird. Als Blumenschmuck werden viele kleine Töpfchen mit Veilchen und passenden Übertöpfen in Gelb auf der gesamten Tafel verteilt. Dazu kommen viele kleine Teelichter, dekorativ auf kleine runde Tellerchen, die zuvor mit Deko-Sand in lila bestreut wurden, auf den Tisch, damit dieser zart beleuchtet wird und glänzend schimmert. In Silberschrift werden Tischkärtchen – in Form einer Kerze – mit den Namen der Gäste, Paten, Onkeln sowie Tanten und allen Verwandten beschriftet und neben dem Tafelgeschirr, mit den Servietten in lila und silbernen Besteck aufgestellt.
Ein Ambiente, das sich durchaus sehen lassen kann – von jung kreiert und doch harmonisch für den Betrachter, eine Glanzleistung von dem Erfinder bzw. der Erfinderin, in diesem Fall die eigene Tochter, die mit viel Fantasie und Geschmack sich solch eine tolle Tischdekoration ausgedacht hat, bei der es allen in einem schönen Rahmen gut schmecken soll.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Dieser Beitrag wurde am von veröffentlicht.