Die richtige Planung für die Hochzeit

Nach Bekanntgabe, dass geheiratet wird, müssen sich das Brautpaar und die Eltern der beiden, Gedanken hinsichtlich darüber machen, wie alles ablaufen soll. In der Zeitgeschichte des Fortschritts werden im Internet auf diversen Seiten mit Hochzeitsplanern und -ratgebern, dem zukünftigen Ehepaar nützlich zur Seite gestanden.
Das reicht von A wie Autoschmuck mit Blumengesteck und Schleifen für diesen Tag, über F wie Flitterwochen bis hin zu Z wie Zeremonieablauf, gerade alles ist zu finden für unerfahrene Paare, die sich zum ersten Mal vermählen.
Die Mutter der Braut gibt ihrer Tochter Tipps für die Tischdekoration, macht gerne Vorschläge für das Gericht und ist wie eine gute Freundin bei der Auswahl des Brautkleides gerne dabei. Hilfreich, aber immer diskret, so dass das Brautpaar im Endeffekt doch alles selbst entscheidet. Der Vater hingegen hält sich bedeckt im Hintergrund und hat seinen großen Auftritt erst, wenn er die Tochter in die Kirche führt und sie dem Bräutigam feierlich, sozusagen “übergeben” wird.
Schön ist es, wenn man die Mutter des Bräutigams genauso in die Vorbereitung der Eheschließung mit einbezieht. Sie wird ihren Sohn an den Altar in die Kirche führen und der Vater des Mannes führt bei der Zeremonie die Brautmutter in die Kirche hinter dem Brautpaar.
Die Gästeliste und Sitzordnung wird gemeinsam mit den beiden Elternteilen des Pärchen festgelegt. Früher gab es feste Regeln, wer wo zu sitzen hat, das wird heute nicht mehr so eng gesehen und kann ganz nach den eigenen Bedürfnissen festgelegt werden. Auf jeden Fall wird das Brautpaar mittig an der Tafel seinen Platz finden, rechts und links werden zuerst die Eltern platziert, danach kommen Großeltern, Geschwister und Trauzeugen. Die anderen Gäste werden ihren Sitzplatz an Hand von Tischkärtchen entnehmen können.
Für die Kosten der Feier teilen sich meist die Eltern des Paares die Kosten und organisieren eine Hochzeitreise für beide an einen geheimen Ort, wo man sich von den Strapazen der Hochzeit entspannen kann. Etwas Sonne mit viel Strand und Meeresblick, was kann es für beide Passenderes geben, um die Zweisamkeit zu genießen. Bevorzugt werden Reisen auf die Insel der Blumen „Madeira“ oder auf die grüne Vulkaninsel der Kanaren „La Gourmera“ – eine Inseln zum Entspannen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Comments are closed for this post.